Home/Fotografieren Lernen/Blitzfotografie

Studioblitz oder Aufsteckblitz – Was soll man kaufen?

Studioblitz oder Aufsteckblitz, diese Frage stellt sich vielen Fotografen in der Portrait-Fotografie früher oder später. In diesem Blog-Beitrag führe ich die grössten Vorteile und Nachteile auf und schildere, welche Blitze ich für welche Fotografie-Einsätze verwende. Dieser Artikel aus dem Januar 2017 greift die neuen Möglichkeiten auf, die wir in den letzten 2-3 Jahren erhalten haben. Viele der hier vorgestellten Produkte waren "früher" nicht verfügbar oder unerschwinglich für Hobby Fotografen. Die Produktlinks sind Affiliate Links zu Amazon.   Aufsteckblitze: Die Grössten Vorteile Gute Aufsteckblitze für die Portrait-Fotografie bekommt man schon ab 50 EUR. Ich arbeite primär mit Yongnuo 560 III Blitzen an Canon, Nikon und Sony Kameras. Sie sind leicht zu transportieren, man hat keine Kabel im Weg liegen und wenn man mehrere Blitze kombiniert, dann hat man sehr viel Power für Indoor-Portraits. Sie haben einen Funkempfänger bereits eingebaut. Eine Liste mit von mir empfohlenen Blitzen und Zubehör gibt es hier im Blog. In meinem Buch Bewerbungsfotos im Wohnzimmer stelle ich [...]

Testbericht RoundFlash – Beauty Dish für Aufsteckblitze Review

Der RoundFlash ist ein faltbares Beauty Dish. Er kostet nur einen Bruchteil von einem "richtigen" Beauty Dish wiegt praktisch nichts und passt in die Jackentasche. Aber wie schlägt er sich im direkten Vergleich zur Profi-Version von Elinchrom? Wir haben es ausprobiert. In diesem Beitrag siehst Du die Ergebnisse im direkten Vergleich zum Studioblitz. Die Produkt-Links sind Affiliate Links zu Amazon.   Was ist ein Beauty Dish? Was ein Beauty Dish ist und was man damit machen kann zeige ich in diesem (alten) Youtube Video: Verwendet werden sie häufig in der Beauty-Fotografie. Kosmetik-Werbung für Frauen z.B. ist häufig mit einem Beauty Dish aufgenommen. Das kann man leicht an dem kreisrunden, kleinen Catchlight in den Augen des Models erkennen und dem harten Schatten unter dem Kinn. Da ich nicht für Frauenzeitschriften fotografiere nutze ich das harte Licht gerne für knackige Sportler. Bei dem Kletter-Foto kommt ein 70cm Beauty Dish zum Einsatz, das mit einer Wabe versehen ist, Dadurch kann ich [...]

January 2nd, 2017|Categories: Blitzfotografie, Fotoausrüstung, Fotografieren Lernen|Tags: , |

Lichtmalerei: Langzeitbelichtung und Blitz

"Zünde Dir nicht die Haare an!", ermahne ich Julia. Sie sitzt mit Robin und mir im Kaffee in Bern an der Aare. Wir warten darauf, dass es dunkel wird und besprechen das geplante Shooting. Lichtmalerei mit Feuerfächern und Pois - Langzeitbelichtung mit Blitz. "Ich mache eine Langzeitbelichtung, wahrscheinlich 1-2 Sekunden", erkläre ich ihr, "dann ist das Feuer gut zu sehen, es gibt eine Lichtspur. Aber Du bist verschwommen und fast unsichtbar sein. Robin wird einen Blitz auf Dich richten, so dass Du eingefroren, also sichtbar bist." Es ist Ende Dezember und bitter kalt, daher besprechen wir die Durchführung in Ruhe im Warmen.   Lichtmalerei mit Feuer und Taschenlampen Um eine Lichtmalerei zu erstellen, muss man eine Langzeitbelichtung durchführen. Die Kunst ist es dabei, so lange zu belichten, dass die Lichtmalerei komplett durchgeführt werden kann und der Hintergrund die gewünschte Helligkeit hat. Im Beispiel von dem Zelt habe ich zunächst eine normale Langzeitbelichtung im M-Modus gemacht. Den ISO-Wert habe ich dabei so [...]

Sportfotografie Bern: Schwimmer im Hallenbad

Sportfotografie in Bern: Schwimmen im Hallenbad mit dem Rettungsschwimmer Team von SLRG-Bern zu fotografieren stellt eine ganze Reihe an Herausforderungen an den Sportfotograf - und die Ausrüstung. Wir waren für eine Stunde mit den Blitzen im Wasser und haben Sportfotos, aber auch Portraits gemacht. In dem Blog-Artikel gebe ich ein paar Tipps und Tricks. Butterfly Schwimmen fotografieren mit Blitz Butterfly ist sehr schnell, dynamisch und das Wasser spritzt stark. Daher ist es bei Fotografen sehr beliebt. Im Freibad, bei Tageslicht, kann es sehr einfach fotografiert werden: Serienfotos machen, bis der Fotograf "den richtigen Moment" erwischt. Das Schmetterlingsschwimmen, auch Butterfly, ist ein Schwimmstil. Es wurde vom Weltschwimmverband 1953 als vierte offizielle Schwimmart anerkannt (https://de.wikipedia.org/wiki/Schmetterlingsschwimmen) Im Hallenbad geht dies jedoch nicht, da man eine sehr kurze Verschlusszeit (kürzer als 1/2000 ist ideal) benötigt und dafür nicht genügend Licht hat. Wir haben daher mit Blitzen gearbeitet. Der Blitz benötigt aber, je nach Leistung, einen Moment, bis er wieder aufgeladen ist und daher hat man nur [...]

Fotografieren lernen: 5 Dinge, die ich 2016 gelernt habe

"Are you professionals?" fragt uns der Amerikaner an der Klippe am Point Reyes Seashore Park als ich mein Stativ aufstelle. Kristina und ich schauen uns kurz an und schmunzeln. "Yes, he is. And you?", antwortet sie. "Well, I try to become one" kommt die Antwort. Und dann die Frage, die immer kommt: "Sooo, which settings are you using for the sunset?" Ich sollte mir vielleicht ein Schild drucken und pauschal an mein Stativ hängen. Denn die Antwort ist (fast) immer gleich. Was ich dieses Jahr wirklich gelernt habe, liest Du in diesem Blog-Beitrag. Meine Lieblings-Fotografie-Ausrüstung 2016 habe ich gestern vorgestellt. Fotografieren lernen: Die Milchstrasse fotografieren und filmen Diesen Frühling habe ich zum ersten Mal die Milchstrasse wirklich bewusst gesehen - und fotografiert. Hier im Blog gibt es eine Reihe von Tutorial Artikeln dazu, wie man das macht. Selbst gelernt habe ich es aus dem sehr empfehlenswerten Buch: Collier's Guide to Night Photography in the Great Outdoors (Affiliate Link). Fotograf-Matterhorn-Schweiz-Fotografieren Dabei [...]

Weisser Hintergrund für Ganzkörper Fotos im Fotostudio

Portraitfotografie im Studio ist mit einfachen Mitteln zu realisieren - solange die Füsse nicht zu sehen sind. Sollen jedoch Ganzkörper-Fotos mit Füssen erstellt werden, dann braucht man viel Platz und etwas mehr Hardware. In diesem Artikel zeige ich, wie es mit minimaler Ausrüstung geht. Die Grundlagen der Fotografie mit Blitzen erkläre ich in meinem Blitzen lernen Buch und in den Artikeln hier im Blog. Meine Ausrüstung fürs Heimstudio stelle ich ebenfalls hier im Blog vor. Das Problem mit Ganzkörperfotos Solange die Füsse nicht mit auf dem Bild sind, reicht es meist, eine helle Wand zu nehmen und diese anzublitzen. Dafür benötigt man lediglich einen Blitz. Wenn die Füsse aber mit aufs Bild sollen, dann braucht man eine Papierrolle und muss neben dem Hintergrund auch den Boden hell blitzen. Das Titelfoto dieses Artikel zeigt Profi Bodybuilder (damals noch Amateur) Manuel Guyer 2014 bei mir im Wohnzimmer. Für eine Firma in Bern soll ich Mitarbeiterfotos für Broschüren und Internet erstellen - inkl. [...]

November 23rd, 2016|Categories: Blitzfotografie, Fotoausrüstung, Fotografieren Lernen|Tags: , |

Weissabgleich und Farbtemperatur – Welche Farbe hat Licht?

Ein Sonnenaufgang hat warme Farben - es sei denn man ist im Hochgebirge, dann kann er auch schon mal einen hohen Anteil kaltes Licht haben. Aber was heisst das eigentlich? Warmes Licht, kaltes Licht - wie findest Du heraus, welche Farbtemperatur die richtige für Dich ist? Die Farbtemperatur in der Fotografie wird in Kelvin gemessen Blitzlicht wird z.B. mit 5500K angegeben. Einen Sonnenaufgang mit gelbem Licht stelle z.B. auf 8000K - man spricht hier von warmem Licht. Eine Nacht-Szene hingegen hat meist eine eher bläuliche Farbstimmung und ich wähle vielleicht 4500K. Moderne Kameras haben eine sehr ausgeklügelte Automatik zur Bestimmung der Farbtemperatur. In den meisten Fällen wird diese ausreichen. Nur wer Produktfotografie betreibt, der muss evtl. mittels Referenzfarben sicherstellen, dass eine möglichst korrekte Farbwiedergabe erfolgt. Doch nicht immer kann die Automatik den korrekten Wert ermitteln und mit gezielter Manipulation kann man künstlerische Effekte erzeugen. Es ist daher wichtig, sich mit dieser Thematik zu befassen. In RAW-Dateien kann der Weissabgleich in der Nachbearbeitung [...]

Portrait Workshop-Wochenende in Traben-Trarbach 14/15.01.2017 – Ausgebucht

Möchtest Du tolle Portraits fotografieren lernen? Indoor und Outdoor? Mit Blitz und Tageslicht? Dann habe ich hier genau das Richtige für Dich: 2 Tage volle Portrait-Power mit Fotograf Klaus Reinders und mir. Wir mieten eine tolle Suite im Bellevue-Hotel in Traben-Trarbach, organisieren 2 Models und bieten Dir unser gesamtes Wissen! Es wird viel Zeit geben, uns auszufragen. Wir zeigen z.B. am Sonntag ein Foto vom Samstag, jeweils auf unsere Art nachbearbeitet und erklären, was wir warum gemacht haben. Auch fotografieren wir mal das gleiche Model am gleichen Ort - auf völlig andere Art! Samstag 14.01.2017: Grundlagen Portrait-Fotografie  - Ausgebucht Samstag ist Anreisetag. Wir treffen uns um 13:00 in der Hotel-Lobby. Du bekommst mit Klaus und mir zwei sehr unterschiedlich arbeitende Fotografen. Dadurch kannst Du entsprechend mehr mitnehmen, als wenn Du "nur Stephans Art der Fotografie" kennenlernen würdest. Am Samstag steht das Lernen im Mittelpunkt. Ein Model wird uns unterstützen. Portrait Workshop Bonn 2016 Wir bilden 2 Gruppen. Bei mir lernt [...]

So habe ich 2013 das Fotografieren mit Blitz gelernt

Es ist Ostersonntag und ich bin verzweifelt. Zu Ostern 2013 habe ich aus einer persönlichen Krise heraus beschlossen, richtig fotografieren zu lernen. Dazu hat es auch gehört, dass ich Blitzen lernen wollte. Warum ich am Anschlag war, habe ich in dieser Notiz niedergeschrieben: https://www.facebook.com/notes/stephan-wiesner-fotografie/mit-zittrigen-h%C3%A4nden-abends-daheim-sitzen/1183714694986798 Unter anderem habe ich mir daher zwei Yongnuo-Aufsteckblitze gekauft. Zwar besass ich schon seit Jahren einen Canon 580 Blitz, aber ich konnte ihn nicht bedienen. Alle paar Monate habe ich versucht, etwas damit zu machen - und bin kläglich gescheitert. Canon liefert kein sinnvolles Handbuch mit und in den Büchern in meinem Regal steht zwar wie ein Blitz funktioniert - aber nicht wirklich, wie man ihn verwendet. Einzige Ausnahme: Joe McNallys Hot Shoe Diaries: Groß inszenieren mit kleinem Blitz (http://amzn.to/2do6xAz). Joe hat mir vor allem gezeigt, WAS man mit den Blitzen anstellen kann. Wenn man seine amerikanische Art und die Nikon Werbung ignorieren kann, dann ist das Buch sehr empfehlenswert! Gleiches gilt für Joe McNallys Sketching [...]

So war der Portrait Workshop Emden im September 2016

Man sieht, dass man in Norddeutschland ist, wenn die Häuser überwiegend mit roten Ziegeln gebaut werden und der Horizont von Windrädern gespickt ist. Ich sitze im Zug von Bern nach Emden. Rund 10 Stunden bin ich unterwegs und irgendwann kann ich nicht mehr sitzen. Durch grosse Maisfelder fahren wir, vorbei an Pferdeweiden und schwarzweissen Kühen. Fand ich meine alte Heimat früher langweilig, so ist sie jetzt faszinierender als die Voralpen. Und wie jedes Mal, wenn ich hier im Zug sitze, frage ich mich, ob ich zurückkehren könnte. Heimat ist halt Heimat. Wenn man seine gesamte Kindheit in einer Region verbracht hat, dann bedeutet sie einem etwas. So wohl ich mich in der Schweiz fühle, so gerne komme ich auch immer wieder in den Norden. Portrait Workshop Emden im September 2016 Am Wochenende vor der Photokina (17/18.09.2016) fanden zwei Portrait-Workshops in Emden im WeReDo-Fotostudio bzw. im schönen Hafen statt. Hier ein paar Einblicke und Behind the Scenes.     Workshop Studiofotografie Samstag sind [...]

Das Fotostudio im Wohnzimmer – Blitze, Stative, Fernauslöser

„Du fotografierst doch, kannst Du nicht mal Bewerbungsfotos von meiner Tochter machen?“ Wenn Du Hobby Fotograf bist und diese Frage mit „Ja, gerne“ beantworten möchtest, dann bist Du hier genau richtig. In diesem Artikel zeige ich Dir, welche Grundausstattung Du benötigst, um bei Dir im Wohnzimmer, in der Küche oder dem Keller professionell aussehende Bewerbungsfotos, Passbilder oder einfache Portraits mit Aufsteckblitzen erstellen zu können. Ohne tausende Euros für Studioblitze ausgeben zu müssen. Dabei achte ich bewusst darauf, die Dinge einfach zu erklären und günstige Ausrüstung vorzustellen. Wo sinnvoll gebe ich Varianten unterschiedlicher Qualität an. Die vorgestellte Ausrüstung verwende ich in meinem Buch zum Erstellen von Bewerbungsfotos. Alle Produktlinks sind Affiliate Links.   Was meine ich mit Bewerbungsfoto? Wenn ich in diesem Artikel von Bewerbungsfotos rede, dann meine ich ein Portrait bis zum Brustansatz. Vor hellem oder weissem Hintergrund. Schlicht, einfach. Kein aufwendiges Lichtsetup. Bewerbungsfoto Bern junge Frau   Aufsteckblitze von Yongnuo - Strobist on a budget Das vorweg: Ich bin nicht [...]

Strobist: Blitze für Portraits und Bewerbungsfotos – Mein Mobiles Studio

Als Fotograf in Bern bin ich häufig unterwegs. Meine Blitz-Ausrüstung für Mitarbeiterfotos, Bewerbungsfotos und Portraits mit Blitz On Location Outdoor oder Indoor stelle ich in diesem Blog-Beitrag vor. In meinem Fotostudio in Bern nutze ich Studioblitze mit grossen Softboxen und einem Hintergrundsystem. Wenn ich aber unterwegs bin, muss häufig alles in einen Fotorucksack passen. Hier daher meine Ausrüstung für Portraits - what's in my bag. Konkrete Einkaufslisten für Sony, Canon und Nikon Kameras gibt es am Ende vom Artikel. Die Links sind Affiliate Links.     Aufsteckblitze von Yongnuo - Strobist on a budget Seit Jahren arbeite ich überwiegend mit Blitzen von Yongnuo statt den original Blitzen von Canon, Nikon oder Sony. Sie kosten nur einen Bruchteil und sind für mich in der täglichen Arbeit als Fotograf für Mitarbeiterfotos in Bern die erste Wahl. Es gibt sie für Canon und Nikon, teils mit komplexer Elektronik. Kameras anderer Hersteller wie Fujifilm und Sony können die Blitze ebenfalls verwenden, teilweise nicht mit allen Funktionen (z.B. kein iTTL). [...]

Die 7 Stufen des Fotografieren lernens

Wir fangen meist mit dem Handy an zu fotografieren. Unsere Mama und die Freundin geben uns auf Facebook Likes und wir denken "Wenn ich doch nur eine richtige Kamera hätte!" Dann kaufen wir eine Kompaktkamera. Der Discounter um die Ecke hat uns ein Angebot gemacht, dass wir nicht ablehnen können. Mann! Die ist aber auch kompliziert! Blende? Verschlusszeit? ISO? Ich will doch nur fotografieren! Wir fangen an Bücher zu lesen und Youtubes zu schauen. Goldener Schnitt, Grundlagen des Posens und Calvin Hollywood erklärt uns, wie Photoshop funktioniert. Bald erstellen wir unser erstes Composing. Irgendwann kommt dann eine DSLR ins Haus. Ab jetzt beantworten wir die Frage nach unserem Hobby mit einem selbstbewussten "Ich bin Landschaftsfotograf!" Als uns die DSLR zu schwer wird, kaufen wir eine Systemkamera - an die wir dann unsere alten Objektive montieren. Autofokus wird eh überschätzt, wir haben jetzt doch Focus Peaking! [...]

Hochzeitsfotografie – Making of Pärchen in Kirche

Making of Hochzeitsfotografie - Pärchen in Kirche. In dem Video erkläre ich kurz, wie ich das Foto mit einem Aufsteckblitz, also Strobist Style, in einer kleinen Kirche in der Schweiz bei einer Hochzeit erstellt habe. Einfacher Trick mit toller Wirkung! Zum Youtube-Video  

Wie entsteht so ein Foto?

Denkst Du, Fotografieren wäre einfach, wenn man ein “Profi” ist? An einem Workshop vor zwei Wochen hat einer der Teilnehmer als Ziel formuliert “Ich möchte weniger Fotos machen müssen. Die Fotos sollen beim ersten mal schon gut kommen”. Ja. ähm, das möchte ich auch :-) Kann ich aber bislang nicht, daher bastel ich weiter. Und das geht so: Das Foto von mir beim Betrachten des #Fotobuch von Saal-Digital in #Bern ist ein sehr gutes Beispiel. Es sieht einfach aus, oder? Hausaufgabe: Nachmachen. Nutz die kalten, verregneten Abende doch mal für so ein “einfaches” Foto. Hier ist übrigens kein Photoshop im Einsatz. Vignette drauf gehauen, zugeschnitten, mehr habe ich im #Lightroom nicht gemacht. Im Einsatz war die #Sony A7II bei 55mm F2.0. Verschiedene Winkel ausprobieren und das Model verschiedene Posten einnehmen lassen, das führt irgendwann zum “richtigen” Foto. Als Licht kam wieder die Life of Photo Beauty Dish Softbox-Reflektor BLD-16B 60cm Durchmesser mit L-Form Blitzhalterung-Wabengitter/Diffusor zum Einsatz. Wie dunkel will ich [...]