Dir sind meine täglichen Blogbeiträge zu viel? Auf Youtube verpasst Du manchmal Beiträge und genügend Weihnachtsgrusskarten hast Du auch noch nicht? Dann trag Dich in den Newsletter (siehe unten) ein. Diesen verschicke ich 1-2 mal im Monat und setze die beliebtesten Beiträge hier im Blog, auf Youtube und meine besten Fotos des Monats ein. Ausserdem gibt es jedesmal einen kleinen Insider Gratis-Tipp oder sonstige Goodies, die es nur im Newsletter und sonst nirgends gibt!

 

Archive der Newsletter

 

In den Newsletter eintragen:

Der Newsletter wird selten (1-2 pro Monat) verschickt und Du kannst Dich jederzeit wieder austragen. Deine Mail-Adresse teile ich mit niemandem. Wenn Du Dich aus dem Newsletter austrägst, werden Deine Daten bei mir gelöscht. Ich setze Google-Analytics ein aber sammle keine personenbezogenen Daten. Deine IP-Adresse speichere ich nicht.

Um unseren Newsletter für Sie interessant zu gestalten, erfassen wir statistisch welche Links die Nutzer in dem Newsletter geklickt haben. Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit dieser statistischen Erfassung einverstanden.

 

 

Warum jetzt noch einen Newsletter?

Meinen ersten Newsletter habe ich noch selbst programmiert. Ca. 1999 als Student. Seit dem habe ich verschiedene Newsletter in diversen Projekten eingesetzt. Hier im Blog nutzen bereits rund 2000 von euch die Mail-Benachrichtigung eines neuen Beitrags. Da ich aber immer öfter höre, dass ihr nicht mit dem Lesen nachkommt (schläfst Du zu viel oder ich zu wenig?) und ich mich sehr schwer damit tue, nur zwei Beiträge am Tag zu schreiben… habe ich beschlossen diesen Newsletter einzurichten. Ausserdem gibt es immer mal aktuelle Neuigkeiten, die eigentlich nicht in ein Video gehören, die auf Facebook nur von 10.000 oder so Usern gesehen werden und die Google+ Fans verpassen es womöglich auch. Workshops in 2017 wäre z.B. so ein Thema, es stehen interessante Sachen an. Hamburg, Göttingen und gerade habe ich mit München telefoniert.

Schlafe ich zu wenig oder Du zu viel?

Das Eintragen lohnt sich jedenfalls, ich werde mir Mühe geben den Newsletter kurzweilig und lehrreich zu gestalten. Wenn Du nicht bei jedem Newsletter schmunzelst – verdiene ich die Bezeichnung Schriftsteller nicht! Du kannst mich dann einfach… Stephan nennen. Oder arme Sau. Oder “Ey, Du!”, ich bin das gewöhnt.

In dem Newsletter biete ich Dir kleine Tipps, die ich sonst nirgendwo verrate!

 

Welches Programm nutze ich für den Newsletter?

Ich hätte es mir einfach machen können und alle User aus dem Blog einfach eintragen, nach dem Motto: Wer nicht will kann sich ja wieder abmelden. Das ist aber nicht, wofür Du Dich eingetragen hast und würde in meinen Augen einen (kleinen) Vertrauensmissbrauch darstellen. Also musst Du Dich noch mal eintragen, wenn Du dabei sein möchtest.

Einen guten Newsletter kann man nicht einfach mit Outlook verschicken. Nicht an 2000 Leute, mit persönlicher Ansprache, etc. Es gibt viele kommerzielle Lösungen, bei denen man schnell ein paar hundert $ zahlt. Pro Monat wohlgemerkt. Das mag für Konzerne angemessen sein, aber nicht für uns kleine Fotografen. Nach langem Probieren habe ich eine gute Lösung gefunden. Welche? Das liest Du im ersten Newsletter am 18.12.2016.

Hier ein Hintergrundartikel mit den gängigen Werkzeugen: http://www.wpbeginner.com/beginners-guide/why-you-should-start-building-your-email-list-right-away/

 

Was passiert mit Deinen Daten?

Hoffentlich gar nichts! Name und Mail wird hier auf meinem Server gespeichert. Ich gebe die Daten nicht weiter und speichere Deine IP nicht. Künftig werde ich Google Analytics einsetzen, um zu sehen, wie oft die Links angeklickt werden, aber die Daten werden nicht personenbezogen gespeichert (was Google macht weiss ich natürlich nicht). Wenn Du Dich aus dem Newsletter austrägst, werden Deine Daten bei mir gelöscht. Du kannst Dich dann später jederzeit erneut anmelden.

 

Sony A6000 bei Sonnenaufgang in Bern

Sony A6000 bei Sonnenaufgang in Bern