Startseite/2016/Dezember

Fotografieren in Kindergarten und Schule

"Das wichtigste Foto von mir hängt seit 40 Jahren bei meiner Mama in der Küche!" Robin Kirchhofer und ich sitzen im Auto und fahren vom Fitness-Shooting bei Uniksports zurück zu mir. Drei Stunden Pause, dann geht es an die Aare für ein Lichtmalerei-Shooting im Dunkeln. "Du fotografierst 30 Kinder, Portraits und Gruppenfotos in 45 Minuten?" Ich kann nicht glauben, was Robin mir da grade erzählt. Dachte ich bislang, dass ich flott wäre, weil ich 30 Studenten an einem Nachmittag fotografieren kann, bringt er das auf ein ganz neues Tempo-Niveau. "Komm, das musst Du mir zeigen!" Kinder-Fotograf in Bern   Fotostudio-Aufbau in 7 Minuten Wir beschliesse, die Probe aufs Exempel zu machen und so schleppe ich ein paar Minuten später Robins Fotokoffer zu mir in den vierten Stock. Im Video könnt ihr sehen, wie schnell er das Fotostudio aufbaut, die Lichter einstellt und Fotos macht. Erschwerte Bedingungen in meiner Dachwohnung und mit meiner Frisur. Er arbeitet in JPG, also [...]

Dezember 31st, 2016|Kategorien: Fotografieren Lernen|

Lichtmalerei: Langzeitbelichtung und Blitz

"Zünde Dir nicht die Haare an!", ermahne ich Julia. Sie sitzt mit Robin und mir im Kaffee in Bern an der Aare. Wir warten darauf, dass es dunkel wird und besprechen das geplante Shooting. Lichtmalerei mit Feuerfächern und Pois - Langzeitbelichtung mit Blitz. "Ich mache eine Langzeitbelichtung, wahrscheinlich 1-2 Sekunden", erkläre ich ihr, "dann ist das Feuer gut zu sehen, es gibt eine Lichtspur. Aber Du bist verschwommen und fast unsichtbar sein. Robin wird einen Blitz auf Dich richten, so dass Du eingefroren, also sichtbar bist." Es ist Ende Dezember und bitter kalt, daher besprechen wir die Durchführung in Ruhe im Warmen.   Lichtmalerei mit Feuer und Taschenlampen Um eine Lichtmalerei zu erstellen, muss man eine Langzeitbelichtung durchführen. Die Kunst ist es dabei, so lange zu belichten, dass die Lichtmalerei komplett durchgeführt werden kann und der Hintergrund die gewünschte Helligkeit hat. Im Beispiel von dem Zelt habe ich zunächst eine normale Langzeitbelichtung im M-Modus gemacht. Den ISO-Wert habe ich dabei so [...]

Porträtfotografie Fotografieren mit Bokeh: Tipps und die besten Objektive

Unscharfe Lichterkreise im Hintergrund von Portraits: Bokeh. Die besten Einstellungen und Objektive verrate ich in diesem Blog-Artikel. Den Zusammenhang zwischen Blende und Verschlusszeit erkläre ich in einem weiteren Artikel der Serie zur Kamerabedienung. Die Kurzreferenz zum Ausdrucken kann Dir helfen, wenn Du noch Schwierigkeiten hast, Dir zu merken, wann Du welche Blende einstellen solltest. Der Artikel ist Teil der Serie zum Fotografieren lernen: Die Kamerabedienung verstehen. Was ist Bokeh? Bokeh (von jap. 暈け, auch ぼけ oder ボケ geschrieben, boke „unscharf, verschwommen“)[1] ist ein in der Fotografie verwendeter Begriff für die Qualität eines Unschärfebereichs. Unscharfe Gebiete eines Fotos (oder Films) werden von einem Objektiv durch Projektion auf eine Abbildungsebene (heute typischerweise einen Lichtsensor) erzeugt. Sie sind sozusagen „Erfindungen“ des Objektivs; das Auge sieht die Unschärfen nicht oder anders. Bokeh versucht, die meist subjektive, ästhetische Qualität dieser objektivabhängigen Unschärfen zu kennzeichnen; dabei geht es nicht um die Stärke der Unschärfe, sondern darum, wie die Unschärfebereiche aussehen, etwa wie Ringe oder Kreise. (https://de.wikipedia.org/wiki/Bokeh) [...]

Dezember 28th, 2016|Kategorien: Fotografieren Lernen|Tags: , |

Fotografen und kreative Schaffenspausen

"Unter Druck kann man nicht schneller denken!", dieser Satz eines Professors aus meinem Studium ist mir über die letzten 15 Jahre immer präsent geblieben. Er stimmt nur bedingt, ich kann mich unter Druck kurzfristig besser konzentrieren und schneller Arbeiten, daher entsteht der Eindruck, ich würde schneller denken. Gemeint ist aber, dass Menschen, die mit dem Gehirn arbeiten anders behandelt werden müssen, als Arbeiter am Fliessband. Zu meiner Studienzeit waren aber viele Grundlagen der BWL immer noch basierend auf Studien an Fliessbandarbeitern (Stichwort Taylor). Als Taylorismus bezeichnet man das von dem US-Amerikaner Frederick Winslow Taylor (1856–1915) begründete Prinzip einer Prozesssteuerung von Arbeitsabläufen, die von einem auf Arbeitsstudien gestützten und arbeitsvorbereitenden Management detailliert vorgeschrieben werden und für die der Begriff Scientific Management geprägt wurde. (https://de.wikipedia.org/wiki/Taylorismus) Tee trinken und die Seele baumeln lassen Der Fehler an dem Tee-Wasser-Foto ist (typisch Stephan): Die Uhr im Hintergrund zeigt 04:57 an. Unbestritten ist (für mich), dass ich nicht kreativ bin, wenn ich unter starkem Druck stehe. [...]

Leserfrage: Mail-Coaching Portrait

Denis aus Sachsen-Anhalt hat mir das Portrait-Foto mit der Bitte um Feedback zugeschickt. Das Mail-Coaching gab es im Adventskalender zu gewinnen. Hier als Leser-Frage mein Feedback. Hier zunächst seine Beschreibung zur Erstellung des Fotos: Das Foto wurde in meinem Mini Studio Zuhause aufgenommen. Als Hintergrund diente ein Walimex 150x200cm Falthintergrund der mit einem Yognuo YN-560 III von unten angeleuchtet wurde. Als Hauptlicht diente ein YN-560 IV der durch einen Durchlichtschirm blitzte. Der Schirm war dabei möglichst Gerade auf das Gesicht des Models gezielt um Schatten jeder Art zu vermeiden. Von hinten Links kommt dann noch ein nackter YN-560 III mit Reflektor auf 105mm Position als Haarlicht dazu. Damit hat Denis eine sehr typische Ausrüstung fürs Heimstudio, wie ich sie auch in meinem Buch Portraits im Wohnzimmerstudio vorstelle. Mein Feedback zu diesem Foto lautet wie folgt. Das sieht schon vielversprechend aus und Deine Beschreibung klingt soweit auch ordentlich - mit kleinem Optimierungspotential :-) Auf weissem Hintergrund ist der Helligkeitsverlauf deutlich sichtbar [...]

Dezember 25th, 2016|Kategorien: Fotografie-Fragen, Fotografieren Lernen|Tags: , |

Sensorflecken entfernen mit Lightroom

Schwarze Punkte auf unseren Fotos. Sensorflecken. Wie wir Fotografen sie hassen! Zum Glück kann man sie in Adobe Lightroom sehr einfach entfernen. Wie das geht beschreibe ich in diesem Artikel. Wie man zu Hause die Flecken leicht sichtbar macht und den Sensor einer Kamera wie der Sony A6000 reinigen kann erkläre ich in einem weiteren Artikel. Der Artikel ist Teil der Serie Technik für Fortgeschrittene. Weitere Artikel zum Thema Lightroom findest Du über die Suche oder die Schlagworte. Sensorflecken sieht man im Himmel am auffälligsten Das Feature-Foto von diesem Artikel zeigt das Problem deutlich. Meine Nikon D750 ist ein ordentlicher Staubfänger und vor dem Ausflug zum Matterhorn bei Zermatt habe ich vergessen einen Sensor-Check zu machen. Derartig viele Flecken zu entfernen ist mühsam, da hätte sich eine Sensor-Reinigung gelohnt. Sensorflecken fallen in Szenen mit hohem Kontrast zu den Flecken besonders auf - das ist häufig der helle Himmel. Sie werden stärker sichtbar, je mehr man die Blende schliesst (hier bin ich [...]

Dezember 24th, 2016|Kategorien: Fotoausrüstung, Fotografieren Lernen, Lightroom, Software|Tags: , |

Richtig belichten mit dem Zonensystem von Ansel Adams

Wie hell darf ein Wasserfall sein, ohne auszubrennen? Oder das weisse Kleid einer Braut? Oder weisse Wolken? Wenn diese Dinge wichtige Elemente in Deinem Foto sind, dann sollten sie hell sein, aber auch noch Struktur haben. Das Prinzip vom Zone System ist genau dafür entwickelt worden. Davon gelesen habe ich vor ein paar Jahren in dem empfehlenswerten Buch Digital Landscape Photography: In the Footsteps of Ansel Adams and the Great Masters und es war ein Augenöffner (Affiliate Link). Das Prinzip lässt sich heute sehr einfach umsetzen. Vorausgesetzt man ist komfortabel mit dem Einsatz von Spotbelichtungsmessung und manuellem Modus. Dieser Artikel ist Teil der Serie die Kamerabedienung verstehen.   Yosemite Valley Wasserfall im Herbst   Was ist das wichtigste Element in Deinem Foto? Ein Wasserfall im Yosemite Valley National Park ist der Klassiker, weil er von Ansel Adams so häufig fotografiert wurde. Was ist das wichtigste Element in diesem Foto? Der Titel sagt Herbst, also ist der markante Baum wichtig. Wenn der Wasserfall aber ausgebrannt [...]

Im manuellen Modus fotografieren – Kamerabedienung für Fortgeschrittene Fotografen

"Kannst Du mir mal sagen, welche Einstellungen Du nimmst, um bessere Fotos schon in der Kamera zu erhalten?" Solche Mails bekomme ich hin und wieder. Die Antwort ist einfach - erfordert aber ein wenig Übung in der Umsetzung: Den berüchtigten M-Modus endlich verstehen. Hier im Blog erkläre ich warum - und wie. Lange habe ich selbst mich dagegen gewehrt. "Für meine Art der Fotografie brauche ich das nicht" war die Ausrede Argumentation. Heute benutze ich den manuellen Modus bei der Mehrzahl meiner Fotos. Der Artikel ist Teil der Serie die Kamerabedienung verstehen. Schärfere Fotos: Manueller-Modus mit ISO-Automatik Der erste Schritt für schärfere Fotos, insbesondere von sich bewegenden Dingen wie Menschen und Tieren ist: Die Verschlusszeit möglichst kurz zu halten. Der beste Bildstabilisator nutzt nichts, wenn die Person auf dem Foto nicht still hält. Wenn ich also die Blende fix vorgeben und eine kurze Verschlusszeit erzwingen möchte, dann wähle ich den M-Modus. ISO kann häufig in der Automatik bleiben. Es ist mir egal, [...]

Porträt Workshop Göttingen 12.03.2017 – AUSGEBUCHT

Porträt Fotografie Workshop im Fotostudio und Outdoor. Im März 2017 kommen wir nach Köln und Göttingen!  Klaus Reinders und ich bieten einen sehr abwechslungsreichen Workshop mit Tageslicht und Blitzfotografie an. Die ruhige Art von Klaus und sein markanter Moody-Style ist ein guter Kontrast zum Sergeant Stephan. Entsprechend hoch ist der Lerneffekt. Wir gehen ganz anders auf die Models ein, wir sprechen anders mit ihnen, wir posen anders. Nicht jeder Stil passt schliesslich zu jedem Fotografen. Und ganz wichtig: Wir sind zum Vergnügen da. Es wird immer viel gelacht auf den Workshops! (Janna - Porträt by Klaus)   Datum 12.03.2017 Uhrzeit Siehe unten Location Fotoatelier Koch Reinhäuser Landstr.156 (neben Esso) 37083 Göttingen Voraussetzung Die eigene Kamera im Manuellen-Modus bedienen können. Rudimentäre Blitz-Erfahrung ist erforderlich. Wenn Du den Inhalt meiner Blitzen-Einführungs-Playlist verstanden hast, dann bist Du parat (sonst vorher schauen :-) ) Ausrüstung Kamera mit Standard-Blitzschuh. Eine Festbrennweite ab 50mm oder ein 70-200mm Zoom oder vergleichbar (für Freistellen). Ideal: 85mm 1.8 oder [...]

Dezember 20th, 2016|Kategorien: Fotografie-Workshop, Fotografieren Lernen, Studio Fotografie|Tags: |

Porträt Workshop in Köln am 11.03.2017 – AUSGEBUCHT

Porträt Fotografie Workshop im Fotostudio und Outdoor. Im März 2017 kommen wir nach Köln und Göttingen!  Klaus Reinders und ich bieten einen sehr abwechslungsreichen Workshop mit Tageslicht und Blitzfotografie an. Die ruhige Art von Klaus und sein markanter Moody-Style ist ein guter Kontrast zum Sergeant Stephan. Entsprechend hoch ist der Lerneffekt. Wir gehen ganz anders auf die Models ein, wir sprechen anders mit ihnen, wir posen anders. Nicht jeder Stil passt schliesslich zu jedem Fotografen. Und ganz wichtig: Wir sind zum Vergnügen da. Es wird immer viel gelacht auf den Workshops! (Janna by Klaus) Datum 11.03.2017 Uhrzeit Siehe unten Location http://www.mietfotostudio-koeln.de/studio-bilder/ Voraussetzung Die eigene Kamera im Manuellen-Modus bedienen können. Rudimentäre Blitz-Erfahrung ist erforderlich. Wenn Du den Inhalt meiner Blitzen-Einführungs-Playlist verstanden hast, dann bist Du parat (sonst vorher schauen :-) ) Ausrüstung Kamera mit Standard-Blitzschuh. Eine Festbrennweite ab 50mm oder ein 70-200mm Zoom oder vergleichbar (für Freistellen). Ideal: 85mm 1.8 oder 135mm 2.0. Einen Graufilter mitbringen, wenn es sonnig wird.  Wir [...]

Dezember 20th, 2016|Kategorien: Fotografie-Workshop, Fotografieren Lernen|

Kamerabedienung: Die Belichtung mit der Spotbelichtungsmessung verstehen

Die Automatik einer modernen Digitalkamera ist in vielen Situationen erstaunlich gut. Bei Gegenlicht, Schnee, extremer Kleidung (Braut im weissen Kleid neben Bräutigam im schwarzen Anzug), Einsatz von Blitz, etc. kommt sie aber schnell an ihre Grenzen. Die Belichtung mit Spotbelichtungsmessung kann helfen sicherzustellen, dass die wichtigen Elemente korrekt belichtet sind. In diesem Artikel erkläre ich, wie das geht. Der Artikel ist Teil der Serie Fotografieren lernen: Die Kamerabedienung. Im Schneesturm am Eisklettern - Sportfotograf Stephan Wiesner aus Bern Schnee und Nebel: Fotografieren wenn Farben oder Helligkeiten sehr dominant sind Die Automatik einer Kamera versucht "grau" zu ermitteln. Das klappt in Standardsituationen sehr gut - aber unsere besten Fotos sind doch keine Standardsituationen, oder? Wenn z.B. Schnee, Nebel, Sand, Asphalt oder sonst ein einheitlich helles Element sehr dominant ist, dann versagt die Automatik häufig. Das gilt sowohl für die Farben, als auch für die Helligkeit. Mit der Spotmessung sagst Du der Kamera, was das Wichtigste ist. Das wird dann stärker [...]

Dezember 20th, 2016|Kategorien: Fotografieren Lernen|Tags: , |

Landschaftsfotografie lernen: Ein Element in den Vordergrund nehmen

In der Landschaftsfotografie möchte man häufig Weite und Tiefe zeigen. Weite bzw. Grösse lässt sich leicht zeigen, wenn man eine Person in die Landschaft stellt. Tiefe hingegen benötigt ein Element im Vordergrund. Das Beispiel mit Schloss Chillon zeigt es. Eine typische Szene: Sonnenuntergang am Wasser. Hätte ich den Stein vorne nicht mit ins Bild genommen, dann wäre es inhaltlich das gleiche Foto, aber die Tiefen-Wirkung wäre viel schwächer.  Dieser Artikel ist Teil meines Gratis Fotokurs für Fotografie Einsteiger.   Vordergrundelement und Rahmen in der Landschaftsfotografie kombinieren Ein einrahmendes Element in einem Foto kann dessen Wirkung verstärken. Häufig hat man damit dann auch den gewünschten Effekt von Tiefe erzeugt. Das Foto von Zürich zeigt dies deutlich. Die Bäume sind eigentlich nicht wichtig für den Bildinhalt ("Zürich bei Nacht"). Sie geben dem Blick aber einen Rahmen und ziehen den Betrachter stärker ins Bild. Gleichzeitig entsteht dadurch ein Gefühl für Tiefe. Die Lichter am Horizont verschwinden in vielen km Entfernung und der Blick [...]

Dezember 19th, 2016|Kategorien: Fotografieren Lernen|Tags: , |

Weihnachtsgeschenke für Fotografen

Zu Weihnachten häufen sich die Anfragen nach "Geschenkideen für meinen Freund". Letzte Chance zum Bestellen bis Weihnachten! Hier ein paar Tipps und Ideen, die kreativer sind als Akkus und ND Filter. Fotografieren lernen aus Fachbüchern Neben meinem Portraits mit Blitz Buch und dem Landschaftsfotografie-Buch kann ich vor allem die Serie von Scott Kelby empfehlen. Kleine, nützliche Rezepte. Mir haben sie vor ein paar Jahren sehr viel geholfen und auch im Freundeskreis haben alle Hobby-Fotografen mindestens eins seiner Bücher im Regal stehen. Oder ganz was anderes, aber für uns Fotografen wichtig, sobald wir eine eigene Webseite habe, Flyer drucken oder Kalender: Uns mit Schriftarten beschäftigen. Ich bin kein Grafiker, will ich auch nicht sein, aber wenn mir ein Grafiker erzählt, dass Arial was für Amateure sei, dann möchte ich zumindest grundlegend verstehen, warum. Das Buch Just my Type ist kurzweilig und lehrreich zugleich. Ich jedenfalls kann nie wieder das easyJet Logo sehen, ohne an das Buch zu denken. Alle Links sind Affiliate Links zu [...]

Dezember 18th, 2016|Kategorien: Buchempfehlung, Fotografieren Lernen|Tags: , |

Adventskalender 18.12: Rabatte auf alle meine Tutorials

Zum letzten Advent reduziere ich - nur für heute - alle meine Tutorials hier im Blog. Selbst nutze ich die kalten, grauen Dezembertage (und meine Erkältung) ebenfalls, um mich durch die Tutorials, die ich die letzten beiden Jahre gekauft habe durchzuklicken. Dezember ist bei mir der Fortbildungs-Monat. Mein Vorgehen hinterfragen, bereits gelerntes auffrischen und Augen aufhalten nach neuen Ideen. Eine Zeit zum Ausprobieren und Experimentieren. Das ist übrigens die letzte Shop-Reduktion für dieses Jahr. Jetzt zuschlagen :-) Euch einen schönen Advent und wer sich noch nicht eingetragen hat: Heute Abend geht der erste Monats-Newsletter raus, in dem ich z.B. die Termine für die nächsten Portrait-Workshops in Köln und Göttingen ankündige.      

Dezember 18th, 2016|Kategorien: Fotografieren Lernen|Tags: |

Portrait Workshop Hamburg 11/12.02.2017 mit Klaus Reinders – Ausgebucht

https://www.facebook.com/bea.binger (Foto by Johannes Husen) Porträt Fotografie Workshop im Fotostudio und Outdoor. Im Februar 2017 kommen wir nach Hamburg! Ich freue mich sehr, dass Klaus Reinders wieder bereit war, mit mir zusammen zu arbeiten. Gemeinsam bieten wir ein Wochenende an, dass Deine Foto-Skills auf ein höheres Niveau bringen wird. Die beiden Tage bieten ein sich ideal ergänzendes Programm an, können aber auch einzeln gebucht werden. Ideale Gelegenheit für ein Wochenende in Hamburg? Die ruhige Art von Klaus und sein markanter Moody-Style ist ein guter Kontrast zum Sergeant Stephan. Meine Fotos sind sehr schlicht und natürlich, ich versuche so viel wie möglich in der Kamera "korrekt" zu machen, um wenig Nachbearbeitung zu haben. So gelangen wir zu sehr unterschiedlichen Fotos vom gleichen Model an der gleichen Location. Entsprechend hoch ist der Lerneffekt. Und ganz wichtig: Wir sind zum Vergnügen da. Es wird immer viel gelacht auf den Workshops!   Datum 11/12.02.2017 Uhrzeit Siehe unten Location Fotostudio Frank Fischer, [...]

Dezember 17th, 2016|Kategorien: Fotografie-Workshop, Fotografieren Lernen|