Home/Stephan Wiesner

About Stephan Wiesner

This author has not yet filled in any details.
So far Stephan Wiesner has created 206 blog entries.

Startrail über Bern fotografieren

Startrails oder Lichtspuren zu fotografieren ist deutlich einfacher, als z.B. die Milchstrasse zu fotografieren. ISO-Rauschen ist eigentlich kein Problem und man muss auch kein besonders lichtstarkes Objektiv haben, nicht mal ein extremes Ultraweitwinkel. Einen Startrail in der Stadt zu fotografieren ist jedoch ein Problem, da man die vielen Lichter der Stadt mit im Bild haben möchte - und dennoch die Sterne sehen will. Hier eine Anleitung für die Stadt Bern. Aufgenommen vom Gurten, dem Hausberg von Bern. Im Bild zu sehen das Berner Bundeshaus und das Münster, sowie die Aare. Das war mir wichtig, denn nur so kann man erkennen, dass es Bern ist.   Startrails am Gurten in Bern "Noch eine Düne!" Versuche ich mich selbst anzufeuern, als ich schwitzend mein Stadtrad eine besonders steile Stelle hoch schiebe. Beide Satteltaschen habe ich mal wieder gefüllt mit warmer Kleidung, Stativ, Kamera und allerlei Zubehör. Sehr wenig Gepäck für meine Verhältnisse. Vielleicht hätte ich doch das Rennrad nehmen sollen, aber, eben, ist [...]

Bildkomposition in der Landschaftsfotografie – Der Steg

"Da wo ich früher Erinnerungsfotos gemacht habe hole ich heute manchmal gar nicht mehr die Kamera raus." Kristina erzählt einer Freundin von unseren Wanderungen. "Stell Dir vor, Du sitzt auf einem Gipfel in der Sonne, es ist wunderschön und neben Dir sitzt einer und zieht ein langes Gesicht, weil es keine Wolken hat." Die Mädels lachen dabei und ich werde ein wenig rot. Wenn Kristina das sooo sagt, dann klingt das natürlich wirklich doof, aber wenn ich daheim am Computer sitze, dann finde ich, dass ich Recht habe!  Und wenn sich das für Dich ein wenig trotzig von mir anhört... dann hast Du wahrscheinlich recht. Aber ich habe auch ein wenig Recht, denn bei der Bildkomposition in der Landschaftsfotografie machen Details den Unterschied zwischen einem Schnappschuss und einem Foto. Anhand des Stegs am Uebeschisee im Berner Oberland möchte ich das zeigen. Alle Fotos: Canon 80D und Canon 10-18mm Objektiv. Bildkomposition in der Landschaftsfotografie - Uebeschisee Der Uebeschisee ist [...]

Die Milchstrasse fotografieren lernen – Das Problem mit dem Vordergrund

Wenn man die Milchstrasse fotografieren möchte, dann gelten die gleichen "Regeln", wie bei der Landschaftsfotografie am Tage. Die wichtigste ist: "Vergib Deinem Foto einen Titel"! "Milchstrasse über dem Gantrisch" ergibt ein anderes Foto als "Gantrisch mit Milchstrasse". Mit dieser Vorgehensweise löst Du auch gleich das Problem des Vordergrundmotivs: Der Titel bestimmt, was das dominante Bildelement ist - und was noch auf das Foto gehört. "Milchstrasse über dem Gantrischseeli" stellt klar, dass der See mit drauf sein muss. Es stellt aber auch klar, dass die Milchstrasse sehr dominant im Foto zu sehen sein muss. Damit kommen aber neue Probleme und um die geht es in diesem Beitrag. Der Artikel ist Teil der Tutorial-Serie zum Thema die Milchstrasse fotografieren lernen. Milchstrasse über dem Gantrischseeli am Gantrisch - Ist der Mittelgrund zu dunkel?   Die Milchstrasse fotografieren und der dunkle Vordergrund Die Milchstrasse sieht man dann am besten, wenn es sehr dunkel ist, sprich ohne Mondlicht. Zu diesem Zeitpunkt sieht man aber [...]

Wasserfälle in Lauterbrunnen fotografieren

Lauterbrunnen ist ein Bergdorf im Berner Oberland. Es liegt in einem Sackgassen-Tal mit 72 Wasserfällen. Genug Auswahl also, für jeden Geschmack. Besonders bekannt sind die Trümmelbachfälle, mehrere Wasserfälle im Innern einer Felswand. Lauterbrunnen ist aber auch Ausgangsort oder Zwischenhalt für viele Bergwanderungen und ernsthafte Bergsteigertouren. Der berühmte Talblick ist einer der Fotospots in dem Alpen-Foto-Magazin. Hier ein Vorgeschmack. Wasserfall in Lauterbrunnen, Schweiz Das Lauterbrunnental von oben Das Tal verläuft grob in Nord-Süd-Richtung, sprich es hat keine nennenswerten Sonnenaufgänge bzw. Sonnenuntergänge. Und am Vormittag, bzw. Nachmittag ist nur jeweils eine Seite der Felswände im Tal beleuchtet, die jeweils andere liegt im Schatten. Wer das Lauterbrunnental also von fotografieren möchte, kann sich die Seite anhand der Tageszeit aussuchen. Für dieses klassische Foto wollte ich den Ort Lauterbrunnen und den bekannten Staubbachwasserfall auf dem Bild haben. Dazu sollte die Tiefe des Tals auf den Betrachter wirken - abgeschlossen mit den schneebedeckten Bergen am Ende. Das folgende Bild zeigt das "Problem": Hier war [...]

Mai 20th, 2017|Categories: Landschaftsfotografie|

Mit der Drohne Fliegen in der Schweiz – Darf ich das überhaupt?

Seit ich die DJI Mavic Pro Drohne auf meinen Fotoprojekten in der Schweiz einsetze, werde ich häufig angesprochen, ob ich eine Erlaubnis habe. Hier habe ich die wichtigsten Informationen dazu zusammengetragen, wo und was man mit der Drohne filmen darf. Das ist keine Rechtsberatung und gilt nur für die Schweiz. In Deutschland gelten andere Richtlinien für den Einsatz einer Drohne. Die Informationen beziehen sich auf "leichte" Drohnen mit weniger als 30kg Gewicht. Für grössere Flieger gelten strengere Bestimmungen.     Die Karte mit den Flugverbots-Zonen für Drohnen in der Schweiz Mein wichtigstes Werkzeug für die Planung der Flüge mit der Drohne ist die vom Bundesamt für Luftfahrt bereit gestellte Karte. Dort sind in Rot und Blau die Zonen eingezeichnet, in denen man nicht oder maximal 150m fliegen darf. Das sind im  Wesentlichen die Gebiete rund um die Flughäfen. So darf ich z.B. hier bei mir vor der Tür nicht fliegen, weil ich zu nahe am Flughafen Belp wohne. [...]

Mai 19th, 2017|Categories: Beruf Fotograf, Beruf Youtube|

Projektorganisation für ein Print-Magazin

„Sonst haben wir nichts mehr offen, oder?“, frage ich Susanne, die Kölner Designerin, über Skype. „Hast Du die Punkte in Mangenta im Gesamt-PDF abgearbeitet?“, kommt die Gegenfrage. Pause. „Hast Du mir dafür einen Auftrag gegeben?“, frage ich und fange an, meine Mailbox durchzugehen. „Nein, ich glaube nicht. Sorry, Fachidiot. Mangenta heisst bei uns automatisch, dass etwas zu tun ist.“ Wenn Kommunikation nur per Mail und dem vereinzelten Skype Call stattfindet, dann passieren die kleinen Pannen des Alltags. Wie wir es dennoch geschafft haben, das Magazin innerhalb von vier Wochen „nebenbei“ aus dem Boden zu stampfen, möchte ich in diesem Beitrag erläutern. DRAFT-Artikel: Fotografieren am Creux du Van Werkzeuge: Excel, InDesign und Dropbox Wir arbeiten zu Dritt an dem Magazin. Alle Dokumente liegen in einer Dropbox, so dass jeder immer den aktuellen Stand hat. Susanne erstellt das Design mit InDesign und macht uns PDF-Exporte zur einfachen Ansicht. Die Texte erstellen wir in Word. Jeder Artikel hat ein eigenes Verzeichnis. Das [...]

Die Blaue Stunde Fotografieren in Bern

Fotografen packen ihr Stativ nach dem Sonnenuntergang noch nicht ein. Die Blaue Stunde ist in der Stadt manchmal schöner, als ein Sonnenaufgang. Es ist die kurze Zwischenphase, wenn es noch nicht richtig dunkel ist, aber man die warmen Lichter der Stadt bereits sieht. Wie man die richtigen Einstellungen an der Kamera findet, erkläre ich in diesem Blog-Beitrag und dem dazugehörigen Youtube Video Tutorial. Der Beitrag ist Teil des Fotokurs endlich Fotografieren lernen. Die Blaue Stunde in Bern fotografieren Die Stadt Bern in der Schweiz wird immer wieder zu einer der zehn Städte mit dem höchsten Wohnkomfort der Welt gewählt. So angenehm man hier arbeiten und leben kann, als Fotograf hat man es hingegen schwer. Ausser dem Sonnenuntergang am Rosengarten gibt es nicht viele wirklich fotogene Ecken. Im Youtube Tutorial stehe ich also... am Rosengarten und blicke auf den Fluss Aare und die Altstadt herab. Während die Schaulustigen und Handy-Fotografen die Anhöhe kurz nach Sonnenuntergang verlassen, fange ich jetzt [...]

Mai 10th, 2017|Categories: Landschaftsfotografie|Tags: , , |

Slackline + Eisklettern in der Nacht

Ich bin mal wieder das Pummelchen in der Runde. Und der alte Sack. Zu siebt stehen wir im Dunkeln in Pontresina, einem Bergsport Ort in der Schweiz, auf der Brücke über eine enge Schlucht. Die Schlucht ist berühmt für Eisklettern bis in den April und wir haben ein gröberes Foto-Projekt geplant - und jetzt ein Problem. Ein wenig ratlos laufen wir noch mit den Stirnlampen die Schlucht entlang, dann geben wir es für den Abend auf. Morgen im hellen werden wir hoffentlich eine Lösung finden.   Pontresina - Eisklettern und Slackline mit LED-Lichtern Als Sportfotograf Fotoprojekte im Bergsport planen Mit meinem „I am in“ geht für mich die Arbeit als Fotograf los. Mehrere Nächte lag ich wach im Bett und habe  Optionen durchgespielt, überlegt, was ich mitnehme. Brauche ich einen Blitz oder nicht? 16mm Ultraweitwinkel oder ein leichtes Tele? Das Zielfoto ist nur ein einzelnes Foto. Das muss sitzen sonst haben 7 Leute zwei Tage verschenkt. Ich möchte aber auch [...]

Landwasserviadukt – Milchstrasse in der Schweiz fotografieren

Die Milchstrasse in der Schweiz fotografieren: Graubünden bietet beste Voraussetzungen dafür. Das Landwasserviadukt ist eine 65 Meter hohe und 136 Meter lange Eisenbahnbrücke im Netz der Rhätischen Bahn. Sie liegt ca. 40 Fussminuten vom Bahnhof Filisur. Der Zug verlässt die Brücke direkt in einen Tunnel, was die Eindrücklichkeit des Bauwerks noch unterstützt. Es gibt keine grösseren Orte im weiten Umfeld, daher ist die Luft sauber und von Lichtverschmutzung ist kaum etwas zu sehen. Bei diesem Foto war die eigentliche Herausforderung jedoch nicht die Milchstrasse, sondern die Kombination mit dem fahrenden Zug. Zug auf dem Landwasserviadukt der Rhätischen Bahn     Die Rhätische Bahn in der Nacht fotografieren Mein Zielfoto besteht aus zwei Teilen: Dem Zug auf der Brücke und der Milchstrasse darüber am Nachthimmel. Beides in einem Foto einzufangen geht nicht, da der letzte Zug schon um 21:00 über die Brücke rollt. Entsprechend habe ich um kurz vor 21:00 auf der Lauer gelegen. Eine Aussichtsplattform direkt über den [...]

Mai 3rd, 2017|Categories: Fotografieren Lernen, Nachtfotografie|Tags: , |

Fototouren in den Alpen – Das Magazin entsteht

Das Fotomagazin mit Fototouren in den Alpen nimmt Gestalt an. Wir nutzen jede freie Minute, um den Inhalt voranzutreiben. Hier ein kleiner Blick hinter die Kulissen.     Wie wählen wir die Fototouren aus? Ein dickes Dankeschön noch mal an alle Einreichenden! Hunderte Messages sind auf diversen Kanälen zu mir gekommen. Ich hoffe, dass ich keine übersehen habe! Notgedrungen musste ich den Meisten eine Absage erteilen. Das soll keine Wertung sein. Wenn ich dreissig Einreichungen zum Matterhorn habe, dann kann ich die natürlich nicht alle verwenden. Generell sind die meisten Einreichungen zu einer Handvoll Spots gekommen (Eibsee hatte wohl die meisten). Handyfotos oder Schnappschüsse von Personen haben wir ebenfalls pauschal abgelehnt. Die weitere Auswahl habe ich ein wenig anhand der Karte organisiert. Ich versuche eine "sinnvolle" Zusammenstellung zu machen. Zum einen soll es einfach sein, mehrere Spots im Urlaub anzufahren und zum Anderen sollen sie nicht unmittelbar nebeneinander liegen. Konkretes Beispiel: Ich schlage für Schweiz-Besucher vor: Thunersee, Kandersteg, Aletschgletscher, Zermatt mit [...]

Landschaftsfotograf – Fotografie Ausrüstung 2017 – Das würde ich jetzt kaufen

Kamera, Objektive, Handschlaufe und Stativ. Zubehör wie Fernauslöser, Filter und Kamerataschen. Die beliebte Frage: Wenn das Haus abbrennt, was würde ich mir neu kaufen. Stand April 2017. Dabei gehe ich bewusst ausschliesslich auf das Thema Landschaftsfotografie im weitesten Sinne ein. Also natürlich auch Menschen in Landschaft, aber eben nicht Studiofotografie, denn dort arbeite ich ganz anders. Als Landschaftsfotograf arbeite ich im Dunkeln, bei Frost, im Schnee und häufig im Zustand der körperlichen Erschöpfung. Entsprechend habe ich sehr hohe Ansprüche an meine Fotoausrüstung. Die hier vorgestellte Ausrüstung setze ich selbst ein. Ich habe sie entweder selbst bezahlt oder weise explizit darauf hin, dass ich sie mir vom Hersteller erbeten habe. Ausgesucht habe ich sie mir auch dann für meine tägliche Arbeit. Die Links sind Affiliate Links zu Amazon (für Dich ist das Produkt nicht teurer, aber ich bekomme ein paar Cents Provision von Amazon). Alle Angaben sind subjektiver Natur und basieren auf meiner persönlichen Erfahrung.   Landschaftsfotograf - Fotografie Ausrüstung 2017 [...]

April 27th, 2017|Categories: Fotografieren Lernen|Tags: , , , |

Milchstrasse am Thunersee über dem Niesen

Milchstrasse über dem Niesen am Thunersee Der Niesen erhebt sich wie eine Pyramide über dem  Thunersee, Schweiz. Zur richtigen Tageszeit kann man sehr schöne Spiegelungen vom Berg im See fotografieren. Die Sonne geht über Eiger, Mönch und Jungfrau auf und häufig haben wir dort sehr schöne Sonnenuntergänge. Da der See relativ dicht besiedelt ist, kann man die Milchstrasse dort jedoch nur selten sehen. April ist der vielleicht beste Monat dafür: Die Berge sind noch mit Schnee bedeckt, die Milchstrasse kommt sehr spät und ziemlich lange. Am Morgen um vier sind in Thun und Spiez nur wenige Lampen an. Beste Voraussetzungen also! Milchstrasse in Thun am Thunersee in der Schweiz   Die Milchstrasse wandert im Laufe des Jahres, man sollte also eine App wie PhotoPills (iOS und Android) befragen, wann und wo sie genau erscheinen wird. Beste Position im April ist in der Nähe vom Schloss Oberhofen, direkt am See. Die Kamera wird auf ein stabiles Stativ gestellt und mit [...]

Astrofotografie – Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung von Katja Seidel – Buch-Review

"Interessiert Dich das?", ich zeige auf das Buch Astrofotografie - Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung von Katja Seidel (Affiliate Link), das bei mir als Review-Exemplar auf dem Küchentisch liegt. Andreas ist für einen Landschaftsfotografie Workshop in die Schweiz gekommen und hat das Wochenende bei mir im Gästezimmer verbracht. Er blättert kurz rein und schon sind wir in der Diskussion, ob und wie wir am Workshop die ISS am besten im Vorbeiflug fotografieren können (Kapitel 15). Es macht einfach Spass, in der warmen Küche zu sitzen und über Sternenfotografie zu quatschen. Die Smartphones rausholen, Apps vergleichen (Seite 59), Himmelsbilder virtuell an die Zimmerdecke werfen und über die Objektiv-Wahl zu grübeln. Ich habe Andreas dann das Buch mitgegeben, mit dem Versprechen, mir ein Feedback dazu zu geben. Das Startrail-Foto hat er an dem Workshop-Wochenende erstellt. Startrail in der Schweiz - Fotograf Andreas Oberrauner   Astrofotografie - Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung von Katja Seidel - Buch-Review Gastbeitrag von Andreas Oberrauner Das im Quart-Format gebundene Buch beschreibt [...]

Ein eigenes Magazin erstellen – Die Planung

"Warum bringst Du eigentlich kein eigenes Magazin raus?" hat mich Susanne von www.fachwerkdesign.de am Portrait-Workshop in Köln gefragt. "Will ich schon lange, aber ich weiss nicht wie.", kam meine leicht zerknirschte Antwort. "Aber ich weiss, wie das geht!", entgegnete sie selbstbewusst. Damit hat sie eine offene Tür bei mir eingerannt und jetzt sind wir mitten in der Erstellung des Magazins mit dem Arbeitstitel "30 Fototouren in den Alpen". In diesem Blogbeitrag gebe ich ein paar Hintergrundinformationen zur Planung. Er wird mehr Fragen aufwerfen, als Antworten geben, aber das muss am Anfang eines grösseren Projektes auch sein. Ein paar Antworten wird es geben, wenn das Magazin erschienen ist - viele musst Du aber für Dich selbst beantworten. Erster DRAFT mit iBooks-Author   Ein eigenes Magazin erstellen - worum soll es gehen? Die wohl wichtigste Frage: Worüber möchtest Du berichten? Vielleicht hast Du bereits einen Blog und möchtest den Inhalt auf Papier festhalten?  Die Motorradtour durch Kroatien vom letzten Sommer? Die Fotohighlights [...]

April 20th, 2017|Categories: Beruf Blogger, Beruf Fotograf|Tags: |

Landschaftsfotografie Workshop im Kiental – So war es

"Ich würde mich das nie trauen!", kommt es von hinter mir. Ich stehe in einem Bach im Berner Oberland und fotografiere einen der vielen Wasserfälle, die uns an diesem Landschaftsfotografie Workshop Wochenende begegnen. Ich blicke ihn etwas verwirrt an. Wir haben das gleiche Stativ. Wenn meins im Wasser stehen kann, dann auch seins. "Dafür ist es da", schreie ich gegen den Lärm des Wassers. Er nickt etwas zweifelnd, dann wenden wir uns wieder unseren Graufiltern zu. Das reissende Wasser spritzt mich an und ich muss immer wieder ein Mikrofasertuch hervor holen. Man könnte denken, Rollei hätte den Workshop gesponsert:  C5i Stative am Landschaftsfotografie-Workshop   Wasserfall Fotografie in der Schweiz Der Landschaftsfotografie-Workshop im Berner Oberland ging über zwei Tage. Wir haben uns in Reichenbach im Kandertal getroffen und sind dann ins Kiental, ein Naturschutzgebiet voller Wasserfälle. Entsprechend haben wir den Nachmittag damit verbracht, gemütlich zur Berghütte zu wandern und immer wieder anzuhalten. Belichtungsreihen waren Pflicht an diesem Sonnigen Samstag. [...]