Home/Bildkomposition in der Landschaftsfotografie – Der Steg

Bildkomposition in der Landschaftsfotografie – Der Steg

„Da wo ich früher Erinnerungsfotos gemacht habe hole ich heute manchmal gar nicht mehr die Kamera raus.“ Kristina erzählt einer Freundin von unseren Wanderungen. „Stell Dir vor, Du sitzt auf einem Gipfel in der Sonne, es ist wunderschön und neben Dir sitzt einer und zieht ein langes Gesicht, weil es keine Wolken hat.“ Die Mädels lachen dabei und ich werde ein wenig rot. Wenn Kristina das sooo sagt, dann klingt das natürlich wirklich doof, aber wenn ich daheim am Computer sitze, dann finde ich, dass ich Recht habe!  Und wenn sich das für Dich ein wenig trotzig von mir anhört… dann hast Du wahrscheinlich recht. Aber ich habe auch ein wenig Recht, denn bei der Bildkomposition in der Landschaftsfotografie machen Details den Unterschied zwischen einem Schnappschuss und einem Foto. Anhand des Stegs am Uebeschisee im Berner Oberland möchte ich das zeigen. Alle Fotos: Canon 80D und Canon 10-18mm Objektiv.

Bildkomposition in der Landschaftsfotografie - Uebeschisee

Bildkomposition in der Landschaftsfotografie – Uebeschisee

Der Uebeschisee ist ein kleiner See im Berner Oberland mit Blick auf Stockhorn und Gantrisch. Obwohl ein Schild mit Badeverbot aufgestellt ist, hat sich am Abend unseres Besuchs die Dorfjugend dort zum Baden verabredet. Wir konnten uns nur kurz für ein paar Fotos in die Gruppe drängeln, dann war es wieder vorbei mit Ruhe. Jetzt, Ende Mai, führt der See relativ viel Wasser und der Steg ist fast im Wasser versunken. Später im Jahr sollte er etwas weiter herausschauen, was eine leicht andere Bildwirkung hat. Hier zunächst ein Schnappschuss fast noch vom Ufer aus. Das Laub rechts bildet einen schönen Rahmen für das Foto, das links ist eher störend. Wichtiger ist aber: Der Steg führt… nirgendwo hin. Er ist dominant im Bild, aber weil das Foto aus Kopfhöhe aufgenommen wurde, wirkt er schmal (was er auch ist).

 

Bildkomposition in der Landschaftsfotografie – Steg am Uebeschisee

Wir sind wegen dem Steg gekommen. Also soll der Steg auch dominant sein. Daher haben wir die Kamera direkt über dem Steg aufs Stativ gesetzt und sind etwas weiter vor gegangen. Durch das Ultraweitwinkel (hier 15mm) wird der Steg somit sehr gross und dominant. Bei diesem Foto ist klar: Es geht um den Steg am See und nicht um den See mit Steg. Allerdings zeigt er noch immer ein wenig ins Nichts. Die starke führende Linie lenkt den Blick – aber die nächste Attraktion ist der Gantrisch und der ist nicht in der Blicklinie vom Steg. Bei der Bildkomposition in der Landschaftsfotografie hat man solche Situationen häufig: Den Steg kann ich nicht bewegen und ich kann mich auch nur entlang des Stegs bewegen. Da auf der anderen Seite kein weiterer Blickfang ist, muss ich mir etwas anderes einfallen lassen.

Uebeschisee im Schwarzenburger Land bei Sonnenuntergang

Uebeschisee im Schwarzenburger Land bei Sonnenuntergang

 

Der Steg am See

Bei dieser Variante ist Kristina auf 12mm gegangen und hat damit mehr Berge auf dem Bild. Der kantige Gantrisch ist nicht mehr so dominant und der Steg zeigt jetzt über den See auf die Bergkette – und muss nicht mehr etwas bestimmtes treffen. Durch den Steg und das Ultraweitwinkel entsteht ein starker Eindruck von Tiefenwirkung.

Mit einem Dutzend lärmender Teenagern im Rücken hatten wir keine Zeit, die Graufilter auszupacken oder weitere Varianten auszuprobieren. Das sind die kleinen Dinge im Leben eines Landschaftsfotografen, die ein Aussenstehender nicht sieht. Ohne die Kids wäre der Steg z.B. trocken gewesen. Details Details Details. Immerhin, an diesem Abend habe ich nicht über das Wetter gejammert. Die feinen Wolken geben genügend Kontrast, um dem Himmel eine attraktive Farbe zu geben. Wenn Du mehr Fotos von Kristina sehen möchtest, dann folg ihr doch auf Instagram.

Uebeschisee bei Sonnenuntergang

Bildkomposition in der Landschaftsfotografie  – Uebeschisee bei Sonnenuntergang

 

Keinen Artikel mehr verpassen?

Dann schreib Dich in den Newsletter ein!

Weitere Tipps und Tricks zur Landschaftsfotografie

 

Kommentar verfassen