Home/Beiträge/Beruf Fotograf

Die Canon 6D M2 hat wenig Dynamikumfang, na und?

Mit den ersten Testergebnissen geht ein regelrechter Aufschrei durch die Fotografen-Szene: Die Canon 6D MII hat nicht mehr Dynamikumfang als die alte. Das ist sicherlich eine Enttäuschung - aber auch kein Beinbruch. Warum mich das Thema kalt lässt erkläre ich in diesem Beitrag. Im Testbericht zur Canon 80D habe ich erwähnt, dass Canon endlich auch mit dem Dynamikumfang aufholt. Bei tiefen ISO-Werten ist sie besser als die Vollformatkamera. Hier findest Du eine Serie an Messwerten zum Vergleichen. Die Canon 80D ist demnach auf Augenhöhe mit der Sony A6000. Disclaimer: Ich habe die Canon 6D MII noch nicht in der Hand gehabt und beziehe mich hier auf die diversen Testberichte, die nach und nach auftauchen. Insbesondere bei dpeview. Schloss Chillon Schweiz bei Sonnenuntergang (Canon 6D, KEIN HDR)   Wofür braucht man einen hohen Dynamikumfang? Es ist wichtig zu verstehen, dass ein JPG nur 8-Bit hat. Egal, wieviel Dynamik der Chip einfangen kann, als JPG ist es sehr wenig. In [...]

Juli 21st, 2017|Categories: Beruf Fotograf, Fotoausrüstung|Tags: , |

Warum ein neuer Computer Geld spart wenn man damit seinen Lebensunterhalt verdient

Ich komme gerade von einer Hochzeit heim. Drei Speicherkarten mit zusammen knapp 1000 Fotos gilt es zu verarbeiten. Der Import läuft, während ich dusche und mir etwas zu essen mache, dann verbringe ich den Abend mit der ersten Vorauswahl. Trotz gerenderten Vorschauen dauert es Stunden, allein bis ich die Fotos einmal durchgeblättert habe. Nicht, weil ich nicht schnell genug schauen könnte, sondern weil Lightroom für jedes Fotos ein paar Bedenksekunden braucht, bis ich weiss, ob es scharf ist und die Augen der Personen offen sind. Damit entsteht mir ein finanzieller Verlust, von dem Frust mal ganz abgesehen. iMac 27 Zoll 2017 Nächste Woche wird ein neuer Computer geliefert. Warum der mir Geld spart liest Du in diesem Beitrag. Dieser Artikel behandelt die wirtschaftliche Seite für den Berufs-Computernutzer. Als Informatiker habe ich diesbezüglich identische Überlegungen, wie als Fotograf. In einem zweiten Artikel gehe ich auf das Thema Mac OS vs. Windows ein und rede über Emotionen.   Meine bisherige [...]

Juli 11th, 2017|Categories: Beruf Blogger, Beruf Fotograf, Beruf Youtube|

Was ist 2017 alles passiert? Halbjahres-Bilanz

"Was ist los mit Dir? Du ziehst den ganzen Tag 'n langes Gesicht und maulst mich ständig an!" Kristina erlebt man nicht oft sauer, aber langsam reicht es ihr. Wir sitzen auf der Terrasse beim Abendbrot und ich brüte schweigsam vor mich hin. "Ich stehe still." druckse ich schliesslich heraus. "Das Jahr ist halb vorbei und ich habe kaum was geschafft!" Mein Blick wandert in die Ferne, in Gedanken bin ich in meinem Lightroom-Katalog und blättere das letzte Halbjahr durch. In meiner Vorstellung sind da nur Looser-Fotos drin. "Aber das stimmt doch nicht! Du hast super viel gemacht!" Ich wende den Kopf ab und blinzle ein paar Tränen der Verzweiflung weg. "Nein, gar nichts habe ich gemacht. Ich stehe still.", wiederhole ich leise und verlasse den Tisch. Es ist einer dieser Tage, wo einem alles über den Kopf zu wachsen scheint. Ich habe den verregneten Sonntag damit verbracht, meine Buchführung zu überarbeiten, mein zu klein gewordenes Büro mal aufzuräumen und [...]

Juli 10th, 2017|Categories: Beruf Blogger, Beruf Fotograf, Beruf Youtube|Tags: |

Warum arbeiten so viele Fotografen mit einem MacBook?

"Ich überlege mir einen neuen Computer zu kaufen und frage mich, ob es ein Mac werden soll. Viele Fotografen arbeiten ja scheinbar mit Mac, ist der wirklich so viel besser?" Solche Fragen bekomme ich inzwischen mehrfach pro Woche. Die Frage ist aber eigentlich falsch. Die Antwort gibt es dennoch in diesem Artikel. Hier zunächst meine eigene, emotionale, Geschichte. Die wirtschaftliche Betrachtung von Computern allgemein gibt es in einem zweiten Artikel, die Frage was man benötigt, um Lightroom schneller zu machen in einem dritten.   Als Fotograf und Digitaler Nomade habe ich immer einen Laptop dabei.   Warum arbeite ich mit einem MacBook? "Ist da noch frei?" frage ich den Herrn im Anzug im Zweier-Sitz im 1. Klasse Abteil. Er schaut kurz von seinem Dienst-Laptop auf und sein Blick wandert von meinem bärtigen Gesicht über das verschwitzte T-Shirt und die dreckige Wanderhose zu den Stiefeln. Ich sehe, dass er versucht sich nichts anmerken zu lassen. Wir sind in Zürich, [...]

Juli 9th, 2017|Categories: Beruf Blogger, Beruf Fotograf, Beruf Youtube|Tags: , |

Fotobearbeitung mit ON1 Photo RAW

"Ich bekomme die ja alle, oder?" Kristina und ich sitzen an meinem Mac und schauen die Fotos von der gestrigen Wanderung durch. "Jaaa", kommt es gedehnt von mir. "Aber Du musst mehr Löschen! Das sind immer noch 396 Fotos. Und markier Dir doch bitte Deine Favoriten, dann gehe ich noch kurz drüber". Die abendliche Bilderauswahl in Lightroom wird immer mehr zur Qual. Dabei ist mein MacBook mal gerade zwei Jahre alt, die grösste Maschine, die damals zu kaufen war. Und es muss noch ein Jahr halten, bis es abgeschrieben ist. Also schaue ich nach Alternativen, die nicht gleich 4000 CHF kosten. Nachdem ich mit Capture One nie richtig warm geworden bin, arbeite ich seit kurzem mit ON1 Photo RAW. Seit der letzten Version bieten sie Objektiv-Profile und damit ist es eine Option für mich geworden. In einer Serie von Artikeln und Videos werde ich ein paar Highlights vorstellen.   Warum ich ON1 Photo RAW verwende Lightroom ist so langsam geworden, [...]

Juli 2nd, 2017|Categories: Beruf Fotograf, Software|Tags: |

Portrait Workshops Oktober 2017 – Von München bis Berlin

Im Oktober 2017 führen Klaus Reinders und ich wieder eine Serie von Portrait-Workshops mit Blitz durch. Wir haben eine Reihe sehr unterschiedlicher Locations organisiert. Vom Fotostudio über die Hotelsuite zum ehemaligen Kino mit viel Schutt. Die Serie wird unser bewährtes Konzept fortführen: Eine Mischung aus Tageslicht und Blitz, viel Spass und sehr viel Lernen. Bei uns gibts kein verkapptes Model-Sharing sondern wir bieten echte Workshops mit geballtem Know How! Fotografie Workshop in Hamburg (Foto by Philipp Kamp) Klaus ist der gemütliche Ostfriese mit dem Hang zu ungewöhnlichen Portraits mit speziellen Looks. Ich der nüchterne Informatiker mit Technikliebe. Die Teilnehmer der Workshops profitieren genau davon: Weder mein Stil noch der von Klaus ist genau DEIN Stil. Aber wenn Du das Beste von uns beiden mitnimmst, dann helfen wir Dir einen grossen Sprung zu machen - in Deinem eigenen Stil. Portrait Workshop in einem Hotel (Foto by Tobias Schulz) Je nach Location bieten wir sehr unterschiedliche Ergebnisse. Es [...]

Buchempfehlung Chasing Light von Stefan Forster

"Hier schau mal, das Altiplano. Da will ich endlich noch mal hin!". Meine Freundin und ich sitzen auf der abendlichen Terasse und ich blättere durch den Bildband Chasing Light von Stefan Forster. "Und hier, der Wasserfall auf Island, da stand ich auch schon!". Kristina nickt mir aufmunternd zu. Gerne würde sie mit mir dort hin reisen, aber sie hat einen normalen Beruf und nur normale Ferien. Chile liegt dieses Jahr jedenfalls nicht mehr drin. Mit dieser Einleitung fasse ich das Buch glaube ich gut zusammen: Das Beste daran ist, dass man sofort die Urlaubskasse prüfen möchte. Und das "Schlechte" ist dann festzustellen, dass man zu wenig Urlaub hat für all die schönen Orte. Auf 220 Seiten präsentiert Stefan viele seiner schönsten Fotos. Wer ihm auf Instagram oder Facebook folgt weiss, dass er ständig am Reisen ist. Und am Fotografieren. Trekking in Chile 2010 - Ich muss da unbedingt noch mal hin!       Buchempfehlung Chasing [...]

Juni 28th, 2017|Categories: Beruf Fotograf, Buchempfehlung|Tags: |

So findest Du heraus, was Du wirklich willst

Ich könnte alles tun wenn ich nur wüsste was ich will, so lautet der Titel von einem Selbsthilfebuch. Hast Du Dir diesen Satz auch schon mal gesagt? Hast Du nicht auch schon oft das Gefühl gehabt, jemand besonderes zu sein? Bist Du eigentlich für grössere Aufgaben gemacht? In diesem Blogbeitrag erzähle ich Dir, wie es mir gelungen ist, dass ich meinen Traum lebe. Bzw. wie ich herausgefunden habe, was ich wirklich will im Leben. Und der Spoiler vorweg: Es geht nicht um Geld, dicke Kameras oder die Kaderstelle im Grossraumbüro.   Du bist mit 40 nicht weiser, als mit 14 Hast Du mit 14 gedacht, Du wüsstest besser als Deine Eltern, wie das Leben funktioniert? Und mit 20 den Plan gehabt Karriere zu machen? Mit 30 angefangen den Kindern/Enkeln Lebensweisheiten zu erzählen? Ich bin jetzt Mitte 40 und weiss vor allem, dass ich mit 30 nichts wusste. Und das so manche Chance im Leben langsam endgültig vorbei ist. Aber auch, [...]

Juni 12th, 2017|Categories: Beruf Blogger, Beruf Fotograf, Beruf Youtube|Tags: , |

Kameras und Bildauflösung – Wieviel Pixel braucht man wirklich?

Das neue iPhone 7 hat nur noch 12 Megapixel, die Canon 5DS hat 51. Beide Firmen wollen uns erklären, dass ihre Wahl besser ist - und beide haben Recht. Wieviel Pixel Du in Deiner Kamera wirklich brauchst, erfährst Du in diesem Artikel. Ausserdem gehe ich auf ISO-Rauschen und Bildbearbeitung ein.   Wieviel Pixel hat das Cover von einer Zeitschrift? Einmal das Titelblatt von der National Geographic stellen! Oder vom Playboy oder einer Autozeitschrift! Träumen wir Fotografen nicht alle davon? Auch im digitalen Zeitalter hat eine Zeitschrift etwas besonderes, und wenn wir einen Artikel oder ein Foto dort veröffentlicht bekommen, sind wir stolz und teilen das mit allen Freunden und Fans auf Social Media. Es ist klar, dass wir für unser künftiges Cover-Foto eine hohe technische Qualität brauchen! Wenn Du kurz nachdenkst, was das heisst, dann fallen Dir sofort ein: ISO-Rauschen und Auflösung. Mehr dazu unten. Das A4-Format (oft auch DIN A4 genannt) misst 210mm x 297mm (Hochformat). Es ist das weltweit gebräuchlichste und eines der in DIN-Norm DIN [...]

Mit der Drohne Fliegen in der Schweiz – Darf ich das überhaupt?

Seit ich die DJI Mavic Pro Drohne auf meinen Fotoprojekten in der Schweiz einsetze, werde ich häufig angesprochen, ob ich eine Erlaubnis habe. Hier habe ich die wichtigsten Informationen dazu zusammengetragen, wo und was man mit der Drohne filmen darf. Das ist keine Rechtsberatung und gilt nur für die Schweiz. In Deutschland gelten andere Richtlinien für den Einsatz einer Drohne. Die Informationen beziehen sich auf "leichte" Drohnen mit weniger als 30kg Gewicht. Für grössere Flieger gelten strengere Bestimmungen.     Die Karte mit den Flugverbots-Zonen für Drohnen in der Schweiz Mein wichtigstes Werkzeug für die Planung der Flüge mit der Drohne ist die vom Bundesamt für Luftfahrt bereit gestellte Karte. Dort sind in Rot und Blau die Zonen eingezeichnet, in denen man nicht oder maximal 150m fliegen darf. Das sind im  Wesentlichen die Gebiete rund um die Flughäfen. So darf ich z.B. hier bei mir vor der Tür nicht fliegen, weil ich zu nahe am Flughafen Belp wohne. [...]

Mai 19th, 2017|Categories: Beruf Fotograf, Beruf Youtube|

Projektorganisation für ein Print-Magazin

„Sonst haben wir nichts mehr offen, oder?“, frage ich Susanne, die Kölner Designerin, über Skype. „Hast Du die Punkte in Mangenta im Gesamt-PDF abgearbeitet?“, kommt die Gegenfrage. Pause. „Hast Du mir dafür einen Auftrag gegeben?“, frage ich und fange an, meine Mailbox durchzugehen. „Nein, ich glaube nicht. Sorry, Fachidiot. Mangenta heisst bei uns automatisch, dass etwas zu tun ist.“ Wenn Kommunikation nur per Mail und dem vereinzelten Skype Call stattfindet, dann passieren die kleinen Pannen des Alltags. Wie wir es dennoch geschafft haben, das Magazin innerhalb von vier Wochen „nebenbei“ aus dem Boden zu stampfen, möchte ich in diesem Beitrag erläutern. DRAFT-Artikel: Fotografieren am Creux du Van Werkzeuge: Excel, InDesign und Dropbox Wir arbeiten zu Dritt an dem Magazin. Alle Dokumente liegen in einer Dropbox, so dass jeder immer den aktuellen Stand hat. Susanne erstellt das Design mit InDesign und macht uns PDF-Exporte zur einfachen Ansicht. Die Texte erstellen wir in Word. Jeder Artikel hat ein eigenes Verzeichnis. Das [...]

Ein eigenes Magazin erstellen – Die Planung

"Warum bringst Du eigentlich kein eigenes Magazin raus?" hat mich Susanne von www.fachwerkdesign.de am Portrait-Workshop in Köln gefragt. "Will ich schon lange, aber ich weiss nicht wie.", kam meine leicht zerknirschte Antwort. "Aber ich weiss, wie das geht!", entgegnete sie selbstbewusst. Damit hat sie eine offene Tür bei mir eingerannt und jetzt sind wir mitten in der Erstellung des Magazins mit dem Arbeitstitel "30 Fototouren in den Alpen". In diesem Blogbeitrag gebe ich ein paar Hintergrundinformationen zur Planung. Er wird mehr Fragen aufwerfen, als Antworten geben, aber das muss am Anfang eines grösseren Projektes auch sein. Ein paar Antworten wird es geben, wenn das Magazin erschienen ist - viele musst Du aber für Dich selbst beantworten. Erster DRAFT mit iBooks-Author   Ein eigenes Magazin erstellen - worum soll es gehen? Die wohl wichtigste Frage: Worüber möchtest Du berichten? Vielleicht hast Du bereits einen Blog und möchtest den Inhalt auf Papier festhalten?  Die Motorradtour durch Kroatien vom letzten Sommer? Die Fotohighlights [...]

April 20th, 2017|Categories: Beruf Blogger, Beruf Fotograf|Tags: |

Backup für Fotografen – Der ultimative Guide

Fotos sind für uns wertvoll. Egal, ob es die Bilder vom letzten Urlaub, der eigenen Hochzeit oder einer Auftragsarbeit sind: Alle Fotos zu verlieren wäre ein Alptraum! In diesem Beitrag beschreibe ich, wie ein gutes Backup für Fotografen aussieht und gehe auf Optionen für den Heimgebrauch und den ambitionierten Fotografen ein. Kosten-Nutzen muss jeder für sich abschätzen. Zu den Kosten gehört für mich auch die notwendige manuelle Zeit. Der Artikel ist Teil der Serie zum Thema Beruf Fotograf. Backup: Festplatten und NAS   Muss ich als Fotograf meine Daten aufheben? Als Fotograf stellt sich sofort die Frage, ob ich meine Daten nur aufheben will, oder auch muss? Als Geschäftsmann muss ich Geschäftsunterlagen mehrere Jahre aufheben, aber gilt das auch für die Fotos? Klar ist: Wer einen entsprechenden Vertrag unterschrieben hat, ist daran gebunden. Das ist aber unüblich. Klar ist auch: Es kommen immer mal wieder Kunden, die ihre Daten verloren haben und denen ich aus dem Service-Gedanken heraus die [...]

März 22nd, 2017|Categories: Beruf Fotograf, Fotoausrüstung|Tags: |

QNAP TS-453A-8G-NAS 4-Bay – Die Erweiterung der Laptop-Festplatte

Ein QNAP TS-453A NAS erweitert meine interne Festplatte um aktuell 2TB. Mein Arbeitsgerät ist ein MacBook Pro mit einer 1TB Festplatte. Viel zu wenig, um meine Datenmengen darauf zu halten. Die Standardlösung für dieses Problem ist es, ein NAS einzurichten und mit Festplatten auszustatten. Da ein NAS in der Regel laut ist und rund um die Uhr Strom verbraucht, habe ich lange Zeit lediglich mit einer 8TB externen Festplatte gearbeitet. Bei Bedarf schliesse ich diese an, meist ist die ausgeschaltet, häufig tagelang. Lightroom merkt automatisch, ob das Laufwerk verfügbar ist und viele Tätigkeiten kann ich mittels Smart-Previews auch ohne die Platte tätigen.   Ein Network Attached Storage (NAS) ist ein Computer, der Speicherplatz über ein Netzwerk zur Verfügung stellt. NAS-Systeme für den Heimgebrauch und KMUs bieten meist auch Programme, um die Dateien im Internet zur Verfügung zu stellen, Überwachungskameras zu betreiben oder Fotos auf dem TV anzuzeigen.   Das lautlose NAS Die QNAP TS-453A hat einen grossen Lüfter, [...]

März 16th, 2017|Categories: Beruf Fotograf, Beruf Youtube, Fotoausrüstung|

Buchempfehlung für Fotografen: Digital Marketing For Dummies

Als Fotograf, Blogger oder Youtubeler sind wir auch ein publisher. Diese wichtige Erkenntnis habe ich aus dem Buch Digital Marketing For Dummies entnommen. Anders als der Titel vermuten lässt ist es kein Buch für Dummies. Du kannst Dich nur noch dunkel erinnern, was Customer Journey ist? Oder Du denkst, dass ein Blog ein ideales Instrument ist, um Deinen Bottom of Funnel zu bedienen? Oder weisst nichtmal, was ein Sales Funnel überhaupt ist? Dann schnuppere mal in das Buch hinein.   Marketing fängt nicht mit Facebook Adds an Wie oft siehst Du auf Facebook die Werbung von anderen Fotografen? Immer wieder die gleiche Werbung? Jeder dieser Views kostet den Auftraggeber ein paar Cents - und Du nimmst sie kaum wahr und klickst schon gar nicht drauf. Eine Marketing Strategie fängt nicht beim Facebook Pixel an, das ist nur der vorletzte Schritt (gefolgt von Auswertung und Optimierung). Ich bin nicht an zufälligen Einmal-Erfolgen interessiert! Einen guten Teil meines Lebensunterhalts verdiene ich [...]