Home/Fotografieren Lernen

Fototouren in den Alpen – Das Magazin entsteht

Das Fotomagazin mit Fototouren in den Alpen nimmt Gestalt an. Wir nutzen jede freie Minute, um den Inhalt voranzutreiben. Hier ein kleiner Blick hinter die Kulissen.     Wie wählen wir die Fototouren aus? Ein dickes Dankeschön noch mal an alle Einreichenden! Hunderte Messages sind auf diversen Kanälen zu mir gekommen. Ich hoffe, dass ich keine übersehen habe! Notgedrungen musste ich den Meisten eine Absage erteilen. Das soll keine Wertung sein. Wenn ich dreissig Einreichungen zum Matterhorn habe, dann kann ich die natürlich nicht alle verwenden. Generell sind die meisten Einreichungen zu einer Handvoll Spots gekommen (Eibsee hatte wohl die meisten). Handyfotos oder Schnappschüsse von Personen haben wir ebenfalls pauschal abgelehnt. Die weitere Auswahl habe ich ein wenig anhand der Karte organisiert. Ich versuche eine "sinnvolle" Zusammenstellung zu machen. Zum einen soll es einfach sein, mehrere Spots im Urlaub anzufahren und zum Anderen sollen sie nicht unmittelbar nebeneinander liegen. Konkretes Beispiel: Ich schlage für Schweiz-Besucher vor: Thunersee, Kandersteg, Aletschgletscher, Zermatt mit [...]

Landschaftsfotograf – Fotografie Ausrüstung 2017 – Das würde ich jetzt kaufen

Kamera, Objektive, Handschlaufe und Stativ. Zubehör wie Fernauslöser, Filter und Kamerataschen. Die beliebte Frage: Wenn das Haus abbrennt, was würde ich mir neu kaufen. Stand April 2017. Dabei gehe ich bewusst ausschliesslich auf das Thema Landschaftsfotografie im weitesten Sinne ein. Also natürlich auch Menschen in Landschaft, aber eben nicht Studiofotografie, denn dort arbeite ich ganz anders. Als Landschaftsfotograf arbeite ich im Dunkeln, bei Frost, im Schnee und häufig im Zustand der körperlichen Erschöpfung. Entsprechend habe ich sehr hohe Ansprüche an meine Fotoausrüstung. Die hier vorgestellte Ausrüstung setze ich selbst ein. Ich habe sie entweder selbst bezahlt oder weise explizit darauf hin, dass ich sie mir vom Hersteller erbeten habe. Ausgesucht habe ich sie mir auch dann für meine tägliche Arbeit. Die Links sind Affiliate Links zu Amazon (für Dich ist das Produkt nicht teurer, aber ich bekomme ein paar Cents Provision von Amazon). Alle Angaben sind subjektiver Natur und basieren auf meiner persönlichen Erfahrung.   Landschaftsfotograf - Fotografie Ausrüstung 2017 [...]

April 27th, 2017|Categories: Fotografieren Lernen|Tags: , , , |

Milchstrasse am Thunersee über dem Niesen

Milchstrasse über dem Niesen am Thunersee Der Niesen erhebt sich wie eine Pyramide über dem  Thunersee, Schweiz. Zur richtigen Tageszeit kann man sehr schöne Spiegelungen vom Berg im See fotografieren. Die Sonne geht über Eiger, Mönch und Jungfrau auf und häufig haben wir dort sehr schöne Sonnenuntergänge. Da der See relativ dicht besiedelt ist, kann man die Milchstrasse dort jedoch nur selten sehen. April ist der vielleicht beste Monat dafür: Die Berge sind noch mit Schnee bedeckt, die Milchstrasse kommt sehr spät und ziemlich lange. Am Morgen um vier sind in Thun und Spiez nur wenige Lampen an. Beste Voraussetzungen also! Milchstrasse in Thun am Thunersee in der Schweiz   Die Milchstrasse wandert im Laufe des Jahres, man sollte also eine App wie PhotoPills (iOS und Android) befragen, wann und wo sie genau erscheinen wird. Beste Position im April ist in der Nähe vom Schloss Oberhofen, direkt am See. Die Kamera wird auf ein stabiles Stativ gestellt und mit [...]

Astrofotografie – Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung von Katja Seidel – Buch-Review

"Interessiert Dich das?", ich zeige auf das Buch Astrofotografie - Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung von Katja Seidel (Affiliate Link), das bei mir als Review-Exemplar auf dem Küchentisch liegt. Andreas ist für einen Landschaftsfotografie Workshop in die Schweiz gekommen und hat das Wochenende bei mir im Gästezimmer verbracht. Er blättert kurz rein und schon sind wir in der Diskussion, ob und wie wir am Workshop die ISS am besten im Vorbeiflug fotografieren können (Kapitel 15). Es macht einfach Spass, in der warmen Küche zu sitzen und über Sternenfotografie zu quatschen. Die Smartphones rausholen, Apps vergleichen (Seite 59), Himmelsbilder virtuell an die Zimmerdecke werfen und über die Objektiv-Wahl zu grübeln. Ich habe Andreas dann das Buch mitgegeben, mit dem Versprechen, mir ein Feedback dazu zu geben. Das Startrail-Foto hat er an dem Workshop-Wochenende erstellt. Startrail in der Schweiz - Fotograf Andreas Oberrauner   Astrofotografie - Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung von Katja Seidel - Buch-Review Gastbeitrag von Andreas Oberrauner Das im Quart-Format gebundene Buch beschreibt [...]

Landschaftsfotografie Workshop im Kiental – So war es

"Ich würde mich das nie trauen!", kommt es von hinter mir. Ich stehe in einem Bach im Berner Oberland und fotografiere einen der vielen Wasserfälle, die uns an diesem Landschaftsfotografie Workshop Wochenende begegnen. Ich blicke ihn etwas verwirrt an. Wir haben das gleiche Stativ. Wenn meins im Wasser stehen kann, dann auch seins. "Dafür ist es da", schreie ich gegen den Lärm des Wassers. Er nickt etwas zweifelnd, dann wenden wir uns wieder unseren Graufiltern zu. Das reissende Wasser spritzt mich an und ich muss immer wieder ein Mikrofasertuch hervor holen. Man könnte denken, Rollei hätte den Workshop gesponsert:  C5i Stative am Landschaftsfotografie-Workshop   Wasserfall Fotografie in der Schweiz Der Landschaftsfotografie-Workshop im Berner Oberland ging über zwei Tage. Wir haben uns in Reichenbach im Kandertal getroffen und sind dann ins Kiental, ein Naturschutzgebiet voller Wasserfälle. Entsprechend haben wir den Nachmittag damit verbracht, gemütlich zur Berghütte zu wandern und immer wieder anzuhalten. Belichtungsreihen waren Pflicht an diesem Sonnigen Samstag. [...]

Portrait Bearbeitung mit Photoshop – 15 Minuten Workflow

Photoshop Portrait Retouching Die ersten 20 Exemplare für 30 statt 35 EUR! - 15 Minuten Workflow - Photoshop Tutorial, in dem ich mit einfachen Mitteln zeige, wie ich meine Portraits nachbearbeite. Praxisgerecht. 15 Minuten darf eine Nachbearbeitung maximal dauern, denn für mehr werde ich nicht bezahlt. Dennoch soll ein ordentliches Ergebnis heraus kommen. RAW-Dateien enthalten! Die RAW-Dateien erlauben Dir, jeden Schritt nachzuvollziehen. 162 Minuten Laufzeit! RAW-Bearbeitung in Adobe Lightroom Schritt für Schritt vom flauen RAW-Foto mittels Preset und Feintuning zum Foto mit gutem Kontrast, Schärfe und Weissabgleich für die Nachbearbeitung. Haut-Retouching, Dodge and Burn und Schwarzweiss-Wandlung in Photoshop. Retouching in Photoshop Mehr von Tamara auf ihrer Facebook-Seite. Subtile Tricks Dodge and Burn auf drei Arten Natürliche Portraits Du möchtest natürliche Fotos? Deine Fotos sind nicht richtig scharf? Kontrast und Farbe bereiten Dir Schwierigkeiten? In meinem Tutorial zeige [...]

April 12th, 2017|Categories: Fotografieren Lernen|

Backup für Fotografen – Der ultimative Guide

Fotos sind für uns wertvoll. Egal, ob es die Bilder vom letzten Urlaub, der eigenen Hochzeit oder einer Auftragsarbeit sind: Alle Fotos zu verlieren wäre ein Alptraum! In diesem Beitrag beschreibe ich, wie ein gutes Backup für Fotografen aussieht und gehe auf Optionen für den Heimgebrauch und den ambitionierten Fotografen ein. Kosten-Nutzen muss jeder für sich abschätzen. Zu den Kosten gehört für mich auch die notwendige manuelle Zeit. Der Artikel ist Teil der Serie zum Thema Beruf Fotograf. Backup: Festplatten und NAS   Muss ich als Fotograf meine Daten aufheben? Als Fotograf stellt sich sofort die Frage, ob ich meine Daten nur aufheben will, oder auch muss? Als Geschäftsmann muss ich Geschäftsunterlagen mehrere Jahre aufheben, aber gilt das auch für die Fotos? Klar ist: Wer einen entsprechenden Vertrag unterschrieben hat, ist daran gebunden. Das ist aber unüblich. Klar ist auch: Es kommen immer mal wieder Kunden, die ihre Daten verloren haben und denen ich aus dem Service-Gedanken heraus die [...]

März 22nd, 2017|Categories: Beruf Fotograf, Fotoausrüstung|Tags: |

QNAP TS-453A-8G-NAS 4-Bay – Die Erweiterung der Laptop-Festplatte

Ein QNAP TS-453A NAS erweitert meine interne Festplatte um aktuell 2TB. Mein Arbeitsgerät ist ein MacBook Pro mit einer 1TB Festplatte. Viel zu wenig, um meine Datenmengen darauf zu halten. Die Standardlösung für dieses Problem ist es, ein NAS einzurichten und mit Festplatten auszustatten. Da ein NAS in der Regel laut ist und rund um die Uhr Strom verbraucht, habe ich lange Zeit lediglich mit einer 8TB externen Festplatte gearbeitet. Bei Bedarf schliesse ich diese an, meist ist die ausgeschaltet, häufig tagelang. Lightroom merkt automatisch, ob das Laufwerk verfügbar ist und viele Tätigkeiten kann ich mittels Smart-Previews auch ohne die Platte tätigen.   Ein Network Attached Storage (NAS) ist ein Computer, der Speicherplatz über ein Netzwerk zur Verfügung stellt. NAS-Systeme für den Heimgebrauch und KMUs bieten meist auch Programme, um die Dateien im Internet zur Verfügung zu stellen, Überwachungskameras zu betreiben oder Fotos auf dem TV anzuzeigen.   Das lautlose NAS Die QNAP TS-453A hat einen grossen Lüfter, [...]

März 16th, 2017|Categories: Beruf Fotograf, Beruf Youtube, Fotoausrüstung|

Portrait Workshop in Köln und Göttingen – So war es

„Wegen einer Türstörung müssen wir ausserplanmässig in Bern Wankdorf halten“, klingt es aus dem Lautsprecher, kaum dass wir Fahrt aufgenommen haben. Auf meiner Fahrt nach Köln stört mich das heute aber gar nicht, kam doch gerade eine SMS von der Deutschen Bahn, dass mein Anschluss von Basel nach Köln ausfällt. Ich seufze und drehe die Musik lauter. Wird das wieder eine dieser Fahrten?  Und dann passiert das Wichtige: Ich beschliesse, dass es eine gute Fahrt wird, als Auftakt in ein schönes Workshop-Wochenende. Self-Fulfilling Prophecy in die eine oder andere Richtung. Ob ich nun fünf oder sechs Stunden fahre ist doch egal, setze ich mich halt in Basel eine Stunde in die Sonne. Und mit der Erkenntnis beginnt ein tolles Wochenende! „Hallo“, ich nicke dem Mann im Anzug nett zu, als ich mich ihm im Zug in Basel gegenüber setze. Er reagiert nicht, schaut mich nur missmutig an. Ich bin privat unterwegs, im Kapuzenpulli mit Cargo Hose und dem grossen Fotorucksack. Eigentlich [...]

März 14th, 2017|Categories: Fotografie-Workshop|Tags: |

Testbericht Kamera vom Google Pixel Handy

Testbericht der Kamera vom Google Pixel Handy. Mit dem Pixel bringt Google ein eigenes Handy auf den Markt und laut DxO Benchmark ist es aktuell das Handy mit der „besten Kamera“. Ich habe das Pixel drei Wochen dabei gehabt und ausprobiert, was die Jackentaschenkamera in der Praxis taugt. Dieser Testbericht konzentriert sich auf die Kamera und nicht auf die vielen Apps, welche spezielle Funktionen anbieten. Auf die Diskussion iOS vs. Android gehe ich nicht ein, beide haben Vor- und Nachteile. Die Links sind Affiliate Links zu Amazon. Für die technischen Details siehe die Produktbeschreibung bei Amazon. Bildqualität der Google Pixel Kamera Google Pixel Kamera: Autofokus und Verarbeitungsgeschwindigkeit Der Autofokus ist schnell und zuverlässig in Alltagssituationen. Bei Makro-Aufnahmen hatte ich jedoch wiederholt Schwierigkeiten zu fokussieren, insbesondere, wenn ich ein kleines Objekt im Vordergrund hatte und es vor dem Horizont freistellen wollte. Das abgemähte Feld zeigt das Problem. Makro Fotografie mit dem Google Pixel will mir nicht gelingen Auch [...]

März 9th, 2017|Categories: Fotoausrüstung|Tags: |

Testbericht Canon M5 – Review

Die Canon M5 ist die erste "ernsthafte Systemkamera" von Canon. Im Test prüfe ich, was sie kann. Autofokus, Dynamikumfang und Bedienung sind mir dabei am wichtigsten. Soviel vorweg: Die Ergebnisse sind sehr gemischt und es bleibt die grosse Frage: Für wen ist die M5 die richtige Kamera? Sonnenaufgang Bern - Einsteinmuseum und Alpen Erster Eindruck Canon M5 Bevor Du die Kamera kaufst solltest Du sie definitiv mal in die Hand nehmen - und durch den Sucher schauen. Für eine Kamera die aktuell über 1000 EUR kostet ist der eine Frechheit. Anders kann ich das wirklich nicht sagen. Zwei Freunde von mir haben die Kamera schon länger und beide haben den Sucher als den grössten Schwachpunkt bezeichnet. Mit Brille würde ich ihn sogar als unbrauchbar bezeichnen. Und wenn Du die Kamera schon in der Hand hast, dann achte auf die Bedienung. Ja, man kann sich an alles gewöhnen, muss man aber ja nicht. Systembedingt sind die kleinen Systemkameras ein Bedienungs-Kompromiss. [...]

März 5th, 2017|Categories: Fotoausrüstung|Tags: , |

Bewegung mit Aufsteckblitzen einfrieren – Die Leistung entscheidet

Mit Blitzlicht friert man Bewegung ein, das kennt jeder Fotograf. Und Aufsteckblitze haben eine extrem kurze Abbrennzeit, daher kann man sie sehr gut verwenden, um z.B. Wassertropfen-Fotografie zu machen. Nicht ganz so einfach ist die Geschichte aber, wenn man Sportler in Action fotografieren möchte. Die dafür notwendige Leistung hat hier einen starken Einfluss. Video: Bewegung einfrieren In diesem (alten) Video zeige ich anschaulich, wie Du selbst ausprobieren kannst, wie sich Deine Blitze verhalten. Die Situation wird dabei nicht einfacher, wenn man verschiedene Blitzmodelle kombiniert. Klare Hausaufgabe für Dich: Nicht glauben, Ausprobieren!   Läufer im Sprung Über den Sachverhalt bin ich, mal wieder, gestolpert, als ich die Profi Orientierungsläuferin Sarina Jenzer fotografiert habe. Das Making-of zeigt den Aufbau: 2 Striplights und ein Reflektor mit Grid. Die Details zu meiner Ausrüstung für Aufsteckblitze gibt es in diesem Artikel. Sarina ist im Sprung und daher natürlich in Bewegung. Die Aufsteckblitze waren auf voller Leistung, damit ich bei ISO100 bleiben konnte. In der Kontrolle [...]

Februar 28th, 2017|Categories: Blitzfotografie, Fotografieren Lernen|Tags: , |

Scharfe Fotos machen – Tipps und Tricks

Scharfe Fotos leicht gemacht mit den besten Tipps und Tricks für Ausrüstung, Bedienung der Kamera und Nachbearbeitung in Lightroom und Photoshop. In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie es geht - ohne dass Du gleich eine neue Kamera kaufen musst (die hat den kleinsten Anteil). Die Infografik gibt eine Zusammenfassung. Der Artikel ist Teil des Gratis Fotokurs hier im Blog. Infografik Scharfe Fotos Scharfe Fotos mit der richtigen Kamerahaltung Tipps für die richtige Kamerahaltung gebe ich in diesem Video. Was banal klingt, fällt mir an meinen Fotografie-Workshops immer wieder auf: Die Kamera wird mit einem grossen Objektiv nur am Body gehalten - und man sieht das Objektiv deutlich wackeln. Oder umgekehrt: Fotografen mit einer Systemkamera, die wie mit einem Handy fotografieren.   Die richtigen Kamera-Einstellungen für scharfe Fotos Wie in der Artikelserie zum Thema Kamerabedienung erläutert: Lerne die Stärken und Schwächen Deiner Ausrüstung kennen. Auch sehr teure Objektive sind offenblendig nicht ganz so scharf, wie auf den mittleren [...]

Februar 25th, 2017|Categories: Fotografieren Lernen|Tags: |

Testbericht Sigma 85mm 1.4 ART – Review

In dem Testbericht Sigma 85mm 1.4 ART gehe ich auf die grössten Stärken und Schwächen des Objektivs ein. Dabei gehe ich besonders auch auf den Einsatz an der Sony A7II mit dem Sigma MC-11 Adapter ein. Schärfe, Autofokus und Bokeh sind die wirklich wichtigen Faktoren bei einem Arbeits-Objektiv für den Alltag. Hält das Sigma hier die hohen Versprechungen? Testbericht Sigma 85mm 1.4 Art: Gewicht und Grösse Das Sigma ist das vielleicht grösste 85mm Objektiv überhaupt. Deutlich grösser, als das schon recht kräftig gebaute Canon 1.2 L Objektiv. An der kleinen Sony A7II wirkt es schon fast wie eine Karikatur. Unabhängig davon, lässt es sich aber extrem gut damit arbeiten. Während dem Fotografieren empfinde ich grösser als besser. Das mag an meinen Wurstfingern liegen. Der Fokussierungsring ist fast so breit wie meine Hand und butterweich. Ich nutze den manuellen Fokus nicht, aber wer das möchte ist hier bestens bedient. Der Schalter für den Wechsel auf den M-Modus ist gross und angenehm schwergängig. [...]

Februar 17th, 2017|Categories: Fotoausrüstung|Tags: , , |

Portrait Workshop mit Blitz und Tageslicht – So war es

Ein kurzer Bericht vom Portrait Workshop mit Blitz und Tageslicht, den Klaus Reinders und Stephan Wiesner letztes Wochenende in Hamburg im Fotostudio von Frank Fischer veranstaltet haben. An zwei Tagen ging es um das gezielte Setzen von Licht, Anweisungen für Models und natürlich darum, viel Spass zu haben. Portrait Workshop in Hamburg: Model Bea Die zehn Teilnehmer haben wir in zwei Gruppen aufgeteilt, so dass immer 5 Fotografen auf ein Model und einen von uns kamen. Dadurch konnten wir gezielt auf Fragen eingehen und jeder Kursteilnehmer bekam Gelegenheit, die besten Tipps sowohl von Klaus, als auch von mir einzusammeln. Portrait Workshop in Hamburg (Foto by Philipp Kamp) Oben zeigt Klaus gerade, was man mit einem Stück Pizza-Karton anstellen kann. Er ist der "verrückte" von uns beiden, der Rebell. Ungewöhnliche, kreative Ideen sind sein Spezialgebiet. Ich zeige den Teilnehmern, wie man es "richtig" macht und er dann, warum und vor allem wie man diese Regeln brechen kann/sollte. Neben dem Fotografieren [...]

Februar 16th, 2017|Categories: Blitzfotografie, Fotografieren Lernen|Tags: |