Startseite/Fotografieren Lernen

Familienfotos und Portraits fotografieren für Einsteiger – Gegenlicht nutzen

"Hast Du ein Sommerkleid parat?" Ich komme mit der Kamera in die Küche, wo Kristina gerade versucht Ronja vom Geschmack ihres Karottenbreis zu überzeugen. "Was?", irritiert blickt sie mich an, während Ronja die Gelegenheit nutzt, sich den Löffel erst ins Auge zu piksen und dann auf den Boden zu werfen. "Genau, jetzt gleich, die Sonne scheint gerade so schön ins Unkraut hinterm Haus", ich blinzle den beiden zu. Seufzend geht Kristina zum Kleiderschrank, während ich mir einen Lappen schnappe und die Breireste von Kind, Stuhl und Tisch abwische.     Frau mit Baby bei Sonnenuntergang     Familienfotos bei Sonnenuntergang Ich zwinge mich, ruhig und gelassen zu bleiben, während Kristina sich fertig macht. Alle paar Sekunden blicke ich aus dem Fenster und auf die länger werdenden Schatten. In ein paar Minuten wird die Sonne hinter den Nachbarhäusern verschwinden. Dann geht es mit schnellem Schritt hinters Haus. Unser Grundstück ist vom Hausbau noch ein Trümmerfeld und hohes, vertrocknetes Gras [...]

August 25th, 2018|Kategorien: Fotografieren Lernen|Tags: , , |

Perseiden fotografieren – Einstellungen, Termine und interessante Orte für Sternschnuppen

Im August häufen sich Sternschnuppen am Himmel, die sogenannten Perseiden haben in 2018 in der Nacht vom 12 auf den 13 ihren Höhepunkt. Doch auch die Nächte davor, bzw. danach sind sie mit blossem Auge am nächtlichen Himmel zu erkennen. Unabhängig von der Fotografie daher der Geniesser Tipp: Mit Frau/Mann/Kind die warmen August-Nächte ausnutzen und gegen 02:00 an einem dunklen Ort sitzen und den Himmel geniessen. Möglichst etwas abseits der üblichen Tourismus-Ziele. Nordsee und Ostsee bieten sich da sicherlich sehr an, der Harz oder der Schwarzwald. Hilfe bietet eine Karte der Lichtverschmutzung. Leuchtturm Westerhever Sternenhimmel mit Sternschnuppe   Einstellungen für Sternschnuppen-Fotografie / Perseiden Sternschnuppen sind deutlich heller, als die Milchstraße. Daher sind sie einfacher zu fotografieren und der Ort darf mehr Lichtverschmutzung haben. Dennoch gelten die gleichen Regeln, denn letztlich will man in beiden Fällen Sterne fotografieren. In diesem Blog gibt es bereits eine Reihe von Beiträgen zum Thema Fotografieren der Milchstraße. Idealerweise kombinierst Du die beiden Situationen [...]

DNG oder RAW Format – Vorteile und Nachteile

Fotografen haben die Möglichkeit, ihre Fotos in RAW zu erstellen und optional in das DNG-Format zu wandeln. Die größten Vorteile von DNG gegenüber RAW und mögliche Fallstricke möchte ich hier aufzeigen. Vorteile DNG-Format vs. RAW Emotional wird häufig diskutiert, dass DNG ein offenes Format sei und damit sicherer für die Zukunft. Dem kann man emotional entgegnen, dass man ja auch einen DNG-Konverter aufheben könne. Ein sehr wichtiges und sachliches Gegenargument bringe ich weiter unten. Zunächst ein paar Fakten DNG-Dateien können verlustfrei komprimiert werden und sind dann etwas kleiner. Bei der Sony A7R III z. B. 17 MB vs 24 MB, aber manchmal auch 21 MB vs 18 MB. Die Komprimierung ist also nur ganz leicht besser und nicht immer. DNG-Dateien können verlustbehaftet komprimiert werden, dann haben sie nur noch ca. 1/3 der Größe. Einen Qualitätsunterschied konnte ich nicht feststellen, aber der könnte sich durch wiederholtes Speichern ergeben. Bearbeitungs- und EXIF-Daten können direkt in die DNG-Datei gespeichert werden, statt in eine [...]

Babyfotografie zu Hause – Motivation mit Ereigniskarten

"Ich zieh Ronja das neue Oberteil von meinen Eltern an und Du stellst den Sitzsack parat?" Kristina wickelt unsere acht Wochen alte Tochter und ich liege lesend auf dem Sofa. Kurz will ich widersprechen, aber dann stehe ich mit einem Grunzen auf und hole die Fujifilm aus dem Regal. Es ist schon wieder eine Woche um und Zeit für unser Status-Foto. Während wir die ersten Tage nicht genug Fotos von Ronja machen konnten, hat uns längst der Alltag eingeholt und häufig vergehen mehrere Tage ohne Foto. Sehr hilfreich sind da die Ereigniskarten. Sie wachsen so schnell! Zunächst fand ich die Idee albern, schliesslich bin ich Fotograf und brauche keine Hilfs-Karten. Inzwischen weiss ich sie aber zu schätzen. "Heute habe ich das erste mal gebadet/gelächelt/Papa gesagt". Kleine, aber wichtige Schritte im Leben unserer Tochter, schöne Erinnerungen und die Karten geben uns die Disziplin zwischen Windelwechseln und Berufsalltag Zeit für ein Foto zu finden. Heute "nur" auf dem Sitzsack, meistens etwas aufwändiger. [...]

Mai 5th, 2018|Kategorien: Fotografieren Lernen, Portrait|Tags: |

Fotografieren im Elbsandsteingebirge im Frühling

„This is amazing!“, mit einem Grunzen lasse ich den schweren Fotorucksack vom Rücken gleiten und drehe mich langsam im Kreis. Jakub steht schon an der Klippe neben der kleinen Kiefer und blickt in den Nebel. „Today we will not know where to start photographing. It's so beautiful!“ Dann packt er seine Sony A7R III aus und schraubt das 70-200 mm Objektiv auf. Wir stehen auf einer schmalen Felsnase mitten in der Häntzschelstiege im Elbsandsteingebirge, Sächsische Schweiz. Der Sonnenaufgang ist noch eine halbe Stunde entfernt, aber wir können den Nebel im Tal sehen. Perfekte Bedingungen für uns Landschaftsfotografen. Die Besonderheit heute ist, dass wir sowohl nach Osten, wie auch Westen schauen und somit gegen und mit der Sonne fotografieren können. Mit Wind und Nebel ergeben sich somit eine Vielzahl an Fotomotiven. Ständig sind wir heute am Objektiv wechseln. Mal brauche ich das Ultraweitwinkel und dann sehe ich eine Felsnase aus dem Nebel auftauchen und greife mir das Tele.     Fotografieren [...]

Fujifilm X-E3 Testbericht – Review Deutsch

Testbericht Fujifilm X-E3 Review Deutsch Mit der Geburt unserer Tochter hat sich unser Leben gründlich geändert – auch meine private Fotografie. Zur Zeit steht die Familie im Vordergrund. Wir machen täglich gemeinsam einen langen Spaziergang mit Ronja im Tragetuch oder Kinderwagen und ich habe immer eine Kamera griffbereit. "Geniesst die Zeit. Sie wachsen so schnell!", so haben mir geschätzt hundert Leute geschrieben und ich nehme den Rat ernst. Warum die Fujifilm X-E3 ständig dabei und meine aktuelle Hassliebe ist, erkläre ich in diesem Beitrag. Hauptfunktionen der Kamera Eine Fujifilm-Kamera kauft man sich, weil man den Look mag. Der Kamera und der Fotos. Mag ich beides sehr und nutze seit mehreren Jahren die X100S, dann X100T. Auch die X-T1 oder X-E2 hatte ich schon. Eine Hassliebe, die sich auch in diesem Testbericht wiederfinden wird. Die X-E3 ist ... man weiss es nicht genau. Einerseits ist es die Nachfolgerin der X-E2, aber die [...]

April 20th, 2018|Kategorien: Fotoausrüstung, Testbericht|Tags: , , |

Testbericht Fujifilm XF-35mm F1.4 R Objektiv – Review

Testbericht Fujifilm XF-35mm F1.4 R Objektiv - Review Fujifilm-Kameras sind etwas für Liebhaber und das umfasst auch die Objektive. Das Fujinon 35mm 1.4 war eine der ersten Festbrennweiten für das X-System und wurde hoch gelobt - bis der F2.0 Nachfolger kam. Ob das Original nur gut aussieht, oder auch eine dem Preis angemessene Leistung bietet liest Du in diesem Testbericht. Ich habe das Objektiv ausschliesslich an der Fuji X-E3 benutzt. Generelle Kauftipps für Portrait-Objektive gibt es in einem weiteren  Artikel. Weitere Testberichte hier im Fotografie-Blog. Fotos mit der X-E3 Kamera in hoher Auflösung auf Flickr. Bokeh Fujifilm XF-35mm F1.4 R Objektiv Das Bokeh auf Blende 1.4 gefällt mir sehr gut. Auf Flickr zeige ich mehrere Fotos mit verschiedenen Blenden. Egal ob vor oder hinter dem Fokuspunkt: Butterweich! Die Tulpen sind bei Blende 1.6 aufgenommen, der Wegweiser bei 1.4. Beides sind JPG-Fotos. Autofokus an der Fuji X-E3 [...]

April 8th, 2018|Kategorien: Fotoausrüstung, Testbericht|Tags: , , |

Testbericht Sigma 30mm F1,4 DC DN Objektiv für Sony E-Mount

Testbericht Sigma 30mm F1,4 DC DN Objektiv für Sony E-Mount Das 30mm Sigma 1.4 Objektiv für Sony E-Mount und MFT Kameras gilt als aussergewöhnlich gut, wenn man den üblichen Facebook-Gruppen glauben darf. Wo seine Schwachpunkte und Stärken sind zeige ich in diesem Testbericht. Generelle Kauftipps für Portrait-Objektive gibt es in einem weiteren  Artikel. Weitere Testberichte hier im Fotografie-Blog. Fotos in hoher Auflösung auf Flickr. Bokeh Sigma 30mm 1.4 Objektiv Das Objektiv entspricht ca. 45mm an Vollformat und eignet sich damit hervorragend für die Arbeit als Portrait-Objektiv für Situationen, wo man mehr zeigen möchte, als nur den Kopf. Bei Blende 1.4 muss man bereits sehr aufpassen, nicht zu wenig Schärfentiefe zu haben. Das Bokeh gefällt mir sehr gut und zwar sowohl vor, als auch hinter dem Fokuspunkt. Auch bei eher praktikablen Blenden um 2.0 ist es noch attraktiv und rund. Auf Flickr habe ich eine Reihe entsprechender Fotos hochgeladen. Das Beispiel von [...]

April 5th, 2018|Kategorien: Fotoausrüstung, Fotografieren Lernen, Testbericht|Tags: , , |

Testbericht Canon 135 mm Objektiv Review

Testbericht Canon 135 mm Objektiv Review Das 135 mm F2.0 Objektiv von Canon ist eine Legende und als Fotograf braucht nur ein einziges Foto damit zu machen, um ein Lächeln auf die Lippen zu bekommen. Ernsthaft. So auffällig schön ist das Bokeh. Autofokus, Schärfe und Einsatzbereich bespreche ich in diesem Artikel. Generelle Kauftipps für Portrait-Objektive gibt es in einem weiteren  Artikel. Bokeh Canon 135mm L Objektiv 2.0 Ein 135mm Objektiv ist primär für die Portrait-Fotografie gedacht. Mit F2.0 ist es für enge Portraits fast schon zu offenblendig, man wird eher auf F2.5 arbeiten. Sobald man aber auf Ganzkörper-Fotos wechselt schreit das Objektiv danach, auch auf 2.0 eingesetzt zu werden. Die Schärfe ist bei 2.8 zwar sichtbar "besser", als bei 2.0, aber ich tausche gerne Bokeh gegen Schärfe. Das Nacht-Portrait oben ist bei 2.2 aufgenommen. Autofokus Das Canon 135mm Objektiv ist ideal für Hochzeitsfotografen und Sportfotografen. Es ist leicht [...]

April 2nd, 2018|Kategorien: Fotoausrüstung, Testbericht|Tags: , , |

Testbericht Sony A6300 Review auf Deutsch

Testbericht Sony A6300 Review Deutsch Die Sony A6300 nutze ich primär für Wander- und Bergtouren. Davor hatte ich die A6000 und davor die NEX-7 im Einsatz. Über mehrere Jahre haben sie bei mir hunderte Wanderungen, Urlaube oder Klettereinsätze mitgemacht. Insbesondere mit dem winzigen Samyang 12mm Objektiv eine Kombination, für die ich nichts vergleichbares kenne. Mehr als 10 Bilder pro Sekunde, Filmen in 4K, einhändige Bedienung und das in einem kompakten Format, dass in eine große Jackentasche passt. Hauptfunktionen Für mich sind die Sonys extrem gute Zweitkameras. Als Hauptkamera wird es problematischer: Vor dem Kauf sollte man sich unbedingt Gedanken über Objektive machen. Sehr empfehlenswert sind die Sigma 16mm und 30mm Festbrennweiten und Sigma hat eine Reihe weiterer Objektive angekündigt, die auch für Vollformat geeignet sind. Ein wirklich gutes Allround-Zoom-Objektiv fehlt meiner Meinung nach jedoch. Dies weil ich den Zoombereich 24-100mm als ideal betrachte. Wer mit 28mm leben kann, der findet Optionen [...]

April 1st, 2018|Kategorien: Fotoausrüstung, Testbericht|

Schwarzweiss Lightroom Preset Gratis Download

Interessante Schwarzweiss Fotos zu erstellen ist überraschend schwierig. Und wenn man das Zielfoto mal im Kasten hat, dann kommt noch das Problem der Nachbearbeitung. Ein Lightroom Preset kann niemals 1-1 für alle Fotos verwendet werden, es benötigt immer noch ein wenig manuelle Nacharbeit. Aber es kann eine gute Ausgangsbasis dafür liefern. Als Dankeschön für den überragenden Start des Verkaufs meines neuen Buchs verschenke ich mein Lightroom Preset für Portraits. Ein wenig Rauschen, starke Kontraste und tiefschwarze Schatten, so mag ich Portraits. Das Preset verwende ich sowohl für mich, als auch für Fotos unserer neugeborenen Tochter. Das Buch ist seit zwei Wochen auf Platz eins bei Amazon und ich bekomme täglich ein Dutzend nette Feedbacks. Dafür möchte ich etwas zurück geben.           Gratis Lightroom Schwarzweiss Preset Das Foto zeigt den Vorher-Nachher-Vergleich. Das Foto ist out of camera, lediglich das Preset eingesetzt. Vorher-Nachher Schwarzweiss Wandlung       #52wiesnerwochen Challenge: Fensterlicht in Schwarzweiss Tipps und Motivation zum [...]

März 17th, 2018|Kategorien: Lightroom, Software|Tags: |

Welche Festbrennweite sollte man als erstes kaufen?

Als die Geburt unserer Tochter bevor stand, hat Kristina ihre Krankenhaus-Tasche gepackt und ich meine Fotografie-Tasche. Mit den Zielfotos "Kristina im Kreissaal" und "Kristina und Ronja im Krankenhaus" war für mich klar, dass ich eine Festbrennweite mitnehme. Ich habe wenig Licht und wenig Platz erwartet und bei diesen Fotos ist die Umgebung genauso wichtig, wie die Person. Warum die Festbrennweiten im Bereich 28-55 mm (alles auf Vollformat gerechnet) so beliebt sind und warum 50 mm die langweiligste und deswegen beste erste Festbrennweite ist, erkläre ich in diesem Beitrag. 50 mm in der Landschaftsfotografie   Welche Festbrennweite kaufen? Die ersten Kameras kauft man meist mit dem Kit-Objektiv. Mit den ersten Fotos kommt dann schnell das Gefühl auf, dass diese nicht so viel anders aussehen, als Handyfotos und der Wunsch nach einer Festbrennweite für "bessere Fotos" wächst. Ein 50 mm Objektiv ist dabei meine Empfehlung für den Einstieg. Bei einer APS-C Kamera wie der Sony A6300, Canon 80D oder Nikon [...]

Testbericht Sony RX100 V – Review

"Schau Dir bitte das Cover sehr genau an, das macht mir noch Sorgen.", schreibe ich an Susanne, unsere Designerin vom ZIELFOTO-Magazin. Sie hat den Probedruck von der aktuellen Ausgabe von der Druckerei erhalten und das Cover ist mit der Sony RX100 M5 aufgenommen von Richard Puhl. Reicht die kleine schwarze für einen DIN A4 Ausdruck im 80er Raster? Zumal wir es vom Querformat ins Hochformat geschnitten haben, die Datei also deutlich verkleinern mussten. Erster Check der Proofs: sehr positiv‼ Cover kommt sehr gut‼ Auch die Kartensind gut, hatte befürchtet, dass die einen Magenta-Ton haben, haben sie aber nicht. Morgen schaue ich das Ganze nochmal bei Tageslicht an.     Für mich seit Jahren die beste Kamera: Die Sony RX100 Die perfekte Reisekamera? Habe ich bereits in der Vergangenheit gefragt und die RX100 genannt. Machen wir uns nichts vor, die meisten Fotos, die wir auf Instagram und Co. sehen, könnten mit dem kleinen Wunderding erstellt worden sein. Sie erlaubt volle [...]

Februar 4th, 2018|Kategorien: Fotoausrüstung|Tags: , , |

Kauftipps für Portrait-Objektive

Portrait-Objektive können sehr teuer sein und nicht immer ist ersichtlich, warum ein 85 mm Objektiv  400 EUR kostet und ein anderes 1600 EUR. Worauf es beim Kauf ankommt und warum das Kit-Objektiv manchmal ausreicht und manchmal völlig fehl am Platz ist erkläre ich in diesem Beitrag. Mit Portrait meine ich hier alles wo eine Person das Bild ausfüllt. Egal ob es ein Headshot oder ein Ganzkörperportrait ist. Portrait Bokeh am Canon 135 mm Objektiv   Was ist ein Portrait-Objektiv? Natürlich kann man mit jedem Objektiv Portraits machen. Auch ein 24mm Portrait kann interessant sein. Meist meint man aber ein leichtes Tele. Es hat einen Grund, warum 85 mm bzw. 135 mm Objektive so beliebt sind: Die Schädelform wirkt meist besonders attraktiv und man kann den Hintergrund besonders schön darstellen. Auch sind die Objektive häufig leicht und nicht allzu teuer (relativ gesehen). Ein 70-200 f2.8 ist flexibler, aber auch grösser, teurer und eben nicht so lichtstark. Outdoor Portraits [...]

Januar 21st, 2018|Kategorien: Fotografieren Lernen, Portrait, Testbericht|Tags: , , |

Kauftipps für Ultraweitwinkel-Objektive

Als Landschaftsfotograf ist das Weitwinkel-Objektiv sicherlich das wichtigste Werkzeug - und häufig eine grössere Investition. Worauf man beim Kauf achten sollte und was überhaupt ein gutes Weitwinkel-Objektiv ausmacht, das erkläre ich in diesem Beitrag. Mehr Tipps für den Einsatz von Objektiven gibt es hier im Blog. Samyang 12 mm Objektiv an Sony A6300   Das Weitwinkel-Objektiv: Lichtstark oder leicht? Objektive gibt es häufig in zwei Stufen der Lichtstärke. Bei Weitwinkeln meist eine F4-Version und eine mit F2.8. Das F2.8 kostet deutlich mehr und ist viel grösser und schwerer. Der Preis sagt dabei nicht zwingend etwas über die Qualität aus. Das Canon 16-35 F4 hat z.B. bei F4.0 deutlich sichtbar schärfere Ränder als die F2.8 Version. In der Landschaftsfotografie braucht man die F2.8 (oder F4) fast nie. Lediglich wenn man Astrofotografie betreiben möchte, dann wird das ein Thema. Aber sobald der Mond ein paar Prozent Größe hat, ist genügend Licht für eine Langzeitbelichtung bei F5.6 aufwärts. Dazu kommt, dass ein [...]

Januar 7th, 2018|Kategorien: Fotoausrüstung, Testbericht|Tags: , |
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
598