Zelt in der Nacht fotografieren – So gelingt es

"Kristina?" Pause. "Kristiiinaaaa?" Ich stehe im Sturmwind auf 2400m neben dem Zelt von Kristina und einer Freundin. Die beiden sind wohl schon eingeschlafen, während ich draussen rumlaufe und Fotos von den beleuchteten Zelten mache. "Häh?" kommt es schliesslich verschlafen aus dem Zelt. "Ihr könnt jetzt die Lampe ausmachen." Als Reaktion erhalte ich nur ein Grunzen. "Morgen früh um vier versuche ich es noch mal. OK?" Pause. "Ja, OK" kommt es schliesslich aus dem Zelt und ich habe ein wenig ein schlechtes Gewissen. Dann krieche ich endlich auch selbst ins Bett. Ich schlafe in dem orangen Einpersonen-Zelt Pathfinder der Berliner Firma Wechsel. Sie haben es mir zum Testen zur Verfügung gestellt und ich bin quasi frisch verliebt: Optisch ist es sehr attraktiv! Jetzt hoffe ich noch, dass es auch die angekündigte Regenfront überstehen wird. Zu meinem alten Mountain Hard Wear Zelt gibt es einen Testbericht im Outdoor-Blog. Titelfoto: Sony A7 II, 55mm bei 1.6 Sekunden. Making of Foto vom Zelten [...]

Panorama der Milchstrasse in den Dolomiten – Gastbeitrag Anja Kallenbach

"Ich kann nicht mit, ich muss auf die Katze aufpassen!" musste ich Anja leider für ein langes Wochenende absagen und sie alleine in die Wildnis der Dolomiten schicken. Zur Strafe hat sie mir versprochen ein paar Bilder mitzubringen und einen Gastbeitrag zu schreiben. Vorsicht: Der Artikel weckt akute Reiselust und Fernweh! Mit Stephans Absage war klar, dass ich diesmal 4 Tage und eben auch 4 Nächte ganz alleine in den Bergen sein werde, um mein absolutes Lieblingsmotiv zu jagen: die Milchstraße. Und deswegen, hört ihr heute von mir auf Stephans Blog, damit ihr trotzdem diese tolle Landschaft miterleben könnt. Schon letztes Wochenende war ich mit meinem Freund bei den Drei Zinnen gewesen. In den Bergen war noch viel Schnee und so war es gar nicht leicht den Winterraum am Rifugio Locatelli zu erreichen. Mit Schneeschuhen in den Dolomiten   Das hatte aber den Vorteil, dass wir diese wunderschönen Felstürme ganz für uns alleine hatten!  Ich war schon zweimal hier [...]

Juni 16th, 2017|Categories: Fotografieren Lernen, Nachtfotografie|Tags: , |

Startrail über Bern fotografieren

Startrails oder Lichtspuren zu fotografieren ist deutlich einfacher, als z.B. die Milchstrasse zu fotografieren. ISO-Rauschen ist eigentlich kein Problem und man muss auch kein besonders lichtstarkes Objektiv haben, nicht mal ein extremes Ultraweitwinkel. Einen Startrail in der Stadt zu fotografieren ist jedoch ein Problem, da man die vielen Lichter der Stadt mit im Bild haben möchte - und dennoch die Sterne sehen will. Hier eine Anleitung für die Stadt Bern. Aufgenommen vom Gurten, dem Hausberg von Bern. Im Bild zu sehen das Berner Bundeshaus und das Münster, sowie die Aare. Das war mir wichtig, denn nur so kann man erkennen, dass es Bern ist.   Startrails am Gurten in Bern "Noch eine Düne!" Versuche ich mich selbst anzufeuern, als ich schwitzend mein Stadtrad eine besonders steile Stelle hoch schiebe. Beide Satteltaschen habe ich mal wieder gefüllt mit warmer Kleidung, Stativ, Kamera und allerlei Zubehör. Sehr wenig Gepäck für meine Verhältnisse. Vielleicht hätte ich doch das Rennrad nehmen sollen, aber, eben, ist [...]

Die Milchstrasse fotografieren lernen – Das Problem mit dem Vordergrund

Wenn man die Milchstrasse fotografieren möchte, dann gelten die gleichen "Regeln", wie bei der Landschaftsfotografie am Tage. Die wichtigste ist: "Vergib Deinem Foto einen Titel"! "Milchstrasse über dem Gantrisch" ergibt ein anderes Foto als "Gantrisch mit Milchstrasse". Mit dieser Vorgehensweise löst Du auch gleich das Problem des Vordergrundmotivs: Der Titel bestimmt, was das dominante Bildelement ist - und was noch auf das Foto gehört. "Milchstrasse über dem Gantrischseeli" stellt klar, dass der See mit drauf sein muss. Es stellt aber auch klar, dass die Milchstrasse sehr dominant im Foto zu sehen sein muss. Damit kommen aber neue Probleme und um die geht es in diesem Beitrag. Der Artikel ist Teil der Tutorial-Serie zum Thema die Milchstrasse fotografieren lernen. Milchstrasse über dem Gantrischseeli am Gantrisch - Ist der Mittelgrund zu dunkel?   Die Milchstrasse fotografieren und der dunkle Vordergrund Die Milchstrasse sieht man dann am besten, wenn es sehr dunkel ist, sprich ohne Mondlicht. Zu diesem Zeitpunkt sieht man aber [...]

Slackline + Eisklettern in der Nacht

Ich bin mal wieder das Pummelchen in der Runde. Und der alte Sack. Zu siebt stehen wir im Dunkeln in Pontresina, einem Bergsport Ort in der Schweiz, auf der Brücke über eine enge Schlucht. Die Schlucht ist berühmt für Eisklettern bis in den April und wir haben ein gröberes Foto-Projekt geplant - und jetzt ein Problem. Ein wenig ratlos laufen wir noch mit den Stirnlampen die Schlucht entlang, dann geben wir es für den Abend auf. Morgen im hellen werden wir hoffentlich eine Lösung finden.   Pontresina - Eisklettern und Slackline mit LED-Lichtern Als Sportfotograf Fotoprojekte im Bergsport planen Mit meinem „I am in“ geht für mich die Arbeit als Fotograf los. Mehrere Nächte lag ich wach im Bett und habe  Optionen durchgespielt, überlegt, was ich mitnehme. Brauche ich einen Blitz oder nicht? 16mm Ultraweitwinkel oder ein leichtes Tele? Das Zielfoto ist nur ein einzelnes Foto. Das muss sitzen sonst haben 7 Leute zwei Tage verschenkt. Ich möchte aber auch [...]

Landwasserviadukt – Milchstrasse in der Schweiz fotografieren

Die Milchstrasse in der Schweiz fotografieren: Graubünden bietet beste Voraussetzungen dafür. Das Landwasserviadukt ist eine 65 Meter hohe und 136 Meter lange Eisenbahnbrücke im Netz der Rhätischen Bahn. Sie liegt ca. 40 Fussminuten vom Bahnhof Filisur. Der Zug verlässt die Brücke direkt in einen Tunnel, was die Eindrücklichkeit des Bauwerks noch unterstützt. Es gibt keine grösseren Orte im weiten Umfeld, daher ist die Luft sauber und von Lichtverschmutzung ist kaum etwas zu sehen. Bei diesem Foto war die eigentliche Herausforderung jedoch nicht die Milchstrasse, sondern die Kombination mit dem fahrenden Zug. Zug auf dem Landwasserviadukt der Rhätischen Bahn     Die Rhätische Bahn in der Nacht fotografieren Mein Zielfoto besteht aus zwei Teilen: Dem Zug auf der Brücke und der Milchstrasse darüber am Nachthimmel. Beides in einem Foto einzufangen geht nicht, da der letzte Zug schon um 21:00 über die Brücke rollt. Entsprechend habe ich um kurz vor 21:00 auf der Lauer gelegen. Eine Aussichtsplattform direkt über den [...]

Mai 3rd, 2017|Categories: Fotografieren Lernen, Nachtfotografie|Tags: , |

Milchstrasse am Thunersee über dem Niesen

Milchstrasse über dem Niesen am Thunersee Der Niesen erhebt sich wie eine Pyramide über dem  Thunersee, Schweiz. Zur richtigen Tageszeit kann man sehr schöne Spiegelungen vom Berg im See fotografieren. Die Sonne geht über Eiger, Mönch und Jungfrau auf und häufig haben wir dort sehr schöne Sonnenuntergänge. Da der See relativ dicht besiedelt ist, kann man die Milchstrasse dort jedoch nur selten sehen. April ist der vielleicht beste Monat dafür: Die Berge sind noch mit Schnee bedeckt, die Milchstrasse kommt sehr spät und ziemlich lange. Am Morgen um vier sind in Thun und Spiez nur wenige Lampen an. Beste Voraussetzungen also! Milchstrasse in Thun am Thunersee in der Schweiz   Die Milchstrasse wandert im Laufe des Jahres, man sollte also eine App wie PhotoPills (iOS und Android) befragen, wann und wo sie genau erscheinen wird. Beste Position im April ist in der Nähe vom Schloss Oberhofen, direkt am See. Die Kamera wird auf ein stabiles Stativ gestellt und mit [...]

Astrofotografie – Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung von Katja Seidel – Buch-Review

"Interessiert Dich das?", ich zeige auf das Buch Astrofotografie - Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung von Katja Seidel (Affiliate Link), das bei mir als Review-Exemplar auf dem Küchentisch liegt. Andreas ist für einen Landschaftsfotografie Workshop in die Schweiz gekommen und hat das Wochenende bei mir im Gästezimmer verbracht. Er blättert kurz rein und schon sind wir in der Diskussion, ob und wie wir am Workshop die ISS am besten im Vorbeiflug fotografieren können (Kapitel 15). Es macht einfach Spass, in der warmen Küche zu sitzen und über Sternenfotografie zu quatschen. Die Smartphones rausholen, Apps vergleichen (Seite 59), Himmelsbilder virtuell an die Zimmerdecke werfen und über die Objektiv-Wahl zu grübeln. Ich habe Andreas dann das Buch mitgegeben, mit dem Versprechen, mir ein Feedback dazu zu geben. Das Startrail-Foto hat er an dem Workshop-Wochenende erstellt. Startrail in der Schweiz - Fotograf Andreas Oberrauner   Astrofotografie - Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung von Katja Seidel - Buch-Review Gastbeitrag von Andreas Oberrauner Das im Quart-Format gebundene Buch beschreibt [...]

Lichtmalerei: Langzeitbelichtung und Blitz

"Zünde Dir nicht die Haare an!", ermahne ich Julia. Sie sitzt mit Robin und mir im Kaffee in Bern an der Aare. Wir warten darauf, dass es dunkel wird und besprechen das geplante Shooting. Lichtmalerei mit Feuerfächern und Pois - Langzeitbelichtung mit Blitz. "Ich mache eine Langzeitbelichtung, wahrscheinlich 1-2 Sekunden", erkläre ich ihr, "dann ist das Feuer gut zu sehen, es gibt eine Lichtspur. Aber Du bist verschwommen und fast unsichtbar sein. Robin wird einen Blitz auf Dich richten, so dass Du eingefroren, also sichtbar bist." Es ist Ende Dezember und bitter kalt, daher besprechen wir die Durchführung in Ruhe im Warmen.   Lichtmalerei mit Feuer und Taschenlampen Um eine Lichtmalerei zu erstellen, muss man eine Langzeitbelichtung durchführen. Die Kunst ist es dabei, so lange zu belichten, dass die Lichtmalerei komplett durchgeführt werden kann und der Hintergrund die gewünschte Helligkeit hat. Im Beispiel von dem Zelt habe ich zunächst eine normale Langzeitbelichtung im M-Modus gemacht. Den ISO-Wert habe ich dabei so [...]

Fotografieren lernen: 5 Dinge, die ich 2016 gelernt habe

"Are you professionals?" fragt uns der Amerikaner an der Klippe am Point Reyes Seashore Park als ich mein Stativ aufstelle. Kristina und ich schauen uns kurz an und schmunzeln. "Yes, he is. And you?", antwortet sie. "Well, I try to become one" kommt die Antwort. Und dann die Frage, die immer kommt: "Sooo, which settings are you using for the sunset?" Ich sollte mir vielleicht ein Schild drucken und pauschal an mein Stativ hängen. Denn die Antwort ist (fast) immer gleich. Was ich dieses Jahr wirklich gelernt habe, liest Du in diesem Blog-Beitrag. Meine Lieblings-Fotografie-Ausrüstung 2016 habe ich gestern vorgestellt. Fotografieren lernen: Die Milchstrasse fotografieren und filmen Diesen Frühling habe ich zum ersten Mal die Milchstrasse wirklich bewusst gesehen - und fotografiert. Hier im Blog gibt es eine Reihe von Tutorial Artikeln dazu, wie man das macht. Selbst gelernt habe ich es aus dem sehr empfehlenswerten Buch: Collier's Guide to Night Photography in the Great Outdoors (Affiliate Link). Fotograf-Matterhorn-Schweiz-Fotografieren Dabei [...]

Milchstrasse fotografieren: Die richtige Ausrüstung

Leserfrage: "Ich habe eine Nikon 90D und das 70-200 F2.8, kann ich damit die Milchstrasse fotografieren?" So hat mich Petra aus Frankfurt angeschrieben. Ja, mhm, Petra, Du kannst - aber nicht gut. Was man mindestens braucht und warum man nicht zwingend eine Profi Kamera wie die Nikon D810 braucht, das erfährst Du hier. Reicht eine APS-C Kamera wie die Sony A6000 für das Fotografieren der Milchstrasse? Die Norddeutsche Antwort: "Ja.". Die lange Antwort: Die Milchstrasse sieht man nur dann gut, wenn es sehr dunkel ist. Gleichzeitig kann man nicht beliebig lange belichten. Die richtigen Einstellungen für die Milchstrassen-Fotografie habe ich bereits beschrieben. Daher musst Du mit den ISO-Werten hoch gehen und da kommst Du irgendwann an die Grenzen der Kamera. Wie hoch Du gehen kannst, hängt vor allem davon ab, was Du mit den Fotos machen möchtest. Ein 2x3m grosser Druck hat andere Ansprüche, als ein Foto, dass nur im Web verwendet werden soll. Man sieht ja in meinem Portfolio [...]

Sternenfotografie mit 24mm Sigma und 12mm Samyang

17.5kg! Warum lande ich immer bei 17.5 kg Startgewicht im Rucksack? Milchstrasse fotografieren in den Alpen - rausfinden, wie gut das Samyang wirklich ist. “Blöde Idee!” grunze ich, als ich den Rucksack in Grindelwald schultere. Grummelnd marschiere ich los, mir einen Platz für die Nacht zu suchen. Dichter Hochnebel ist am aufziehen. Den Sonnenuntergang kann ich vergessen, aber Meteoschweiz hat versprochen, dass es in der Nacht wieder aufklart. Ich bin oberhalb von Grindelwald, mitten in den Schweizer Alpen. Mein Blick würde über die Eiger Nordwand schweifen - wenn der Nebel nicht wäre. Deuter Rucksack mit Fotoausrüstung und Zelt Am geplanten Schlafplatz angekommen, stelle ich das Hilleberg Rogen Zelt auf und mache es mir gemütlich. Die Wecker werden gestellt auf 21:40, 00:10 und 04:30. Das wird wieder eine dieser Nächte! Immerhin bleibt die Temperatur heute knapp über 0 Grad. Kuschelig warm also, in meinem Daunenschlafsack. Zum Sonnenuntergang stecke ich nur kurz den Kopf aus dem Zelt - noch immer dicht [...]

Kurz-Review Testbericht Samyang 14mm 2.8 Objektiv für Sony

Das Samyang 14mm F2.8 für Sony E-Mount hatte ich mir für ein paar Tage ausgeliehen, um Sternenfotografie mit der Sony A7II in der Lüneburger Heide zu machen. Hier mein erster Eindruck in Form eines kurzen Testberichts. Schärfe und Kontrast Die Samyang Objektive sind berühmt für ihre Schärfe bis zum Rand und mit meinem 12mm F2.8 an der Sony A6300 bin ich ja auch sehr zufrieden. Man darf dabei halt nicht vergessen, immer zu sagen "für den Preis". Das 14mm ist sehr scharf in der Mitte, schon bei F2.8 und bei F8 sowieso. Also, auffällig scharf. Am Bildrand sieht das leider etwas anders aus. Wie bei Ultra-Weitwinkelobjektiven üblich ist der Rand deutlich unscharf, insbesondere bei F2.8. So, dass es schon auffällt. Bei 100% Zoom. Auf Facebook-Fotos wird das evtl. niemand sehen, aber dafür braucht man auch nicht so ein Objektiv. Wer in hoher Auflösung im Web publiziert, wird damit bereits zu tun haben (siehe unten). Blende 2.8 vs. Blende 8 - [...]

Milchstrasse und Sternenhimmel fotografieren – Trainingsprogramm

Wütend trete ich gegen mein Stativ - und fange es dann grade noch ab, bevor es ins Wasser fällt. Jetzt habe ich doch schon wieder vergessen, Panzertape mitzunehmen! Damn! Anfängerfehler. Zum dritten Mal in Folge! Damn!! Fluchend gehe ich zurück zum Zelt, lege die Stirnlampe so, dass es gut beleuchtet wird und tapse im Dunkeln zurück zur Kamera. Dann fokussiere ich auf das gut beleuchtete Zelt und hol meine Lampe wieder. So sieht Hyperfokale Entfernung in der Praxis aus. Mit Colliers Night Photography (Affiliate Link) habe ich Sterne fotografieren gelernt. Es ist sehr umfangreich, bleibt aber auf einem leicht verständlichen Level. Und die Bilder motivieren. Ich habe es auf meinem iPhone und blättere es gerne auf der Fahrt zu einer Nacht-Session noch mal durch. Ein Tutorial zur Sternenfotografie reicht nicht Hast Du Dir schon mehrere Youtube Videos zum Thema Milchstrasse fotografieren angeschaut, Artikel gelesen, vielleicht sogar ein Buch gekauft (oder zwei)? Und dennoch wird [...]

Die Milchstrasse in Deutschland Fotografieren: Making of Schwarzwald

Mit der Sony A6000 auf dem Feldberg Das Foto ist am 10.06.2016 auf dem Feldberg bei Freiburg entstanden. Das Schwierige ist: Anja muss 25 Sekunden absolut still stehen. Wenn sie leicht mit dem Kopf wackelt, dann sieht man das auf dem Foto. Im Einsatz war die Sony A6000 mit dem Samyang 12mm F2.0 Objektiv für Anschluss Sony E - schwarz (Affiliate Link) bei 25 Sekunden, ISO 3200 und F2.2. Die Nachbearbeitung in Photoshop habe ich auf der Zugfahrt Freiburg-Bonn auf dem Laptop innerhalb weniger Minuten gemacht. Das Out of Camera Foto zeigt den Feldberg mit dem markanten Turm. Auch einige Zaunpfosten sind noch zu erkennen, die Whitebalance ist nicht so, wie ich sie haben möchte und der Strahl der Stirnlampe ist nicht wirklich zu erkennen. Der Lichtstrahl ist einfach ein weicher Pinsel mit geringer Deckkraft. Diese Art Foto sieht man aktuell sehr viel - meist mit einem rasiermesserscharfen Lichtstrahl. Wie üblich bemühe ich mich, die Nachbearbeitung so dezent wie möglich [...]