Startseite/Fotografieren Lernen

Welche Festbrennweite sollte man als erstes kaufen?

Als die Geburt unserer Tochter bevor stand, hat Kristina ihre Krankenhaus-Tasche gepackt und ich meine Fotografie-Tasche. Mit den Zielfotos "Kristina im Kreissaal" und "Kristina und Ronja im Krankenhaus" war für mich klar, dass ich eine Festbrennweite mitnehme. Ich habe wenig Licht und wenig Platz erwartet und bei diesen Fotos ist die Umgebung genauso wichtig, wie die Person. Warum die Festbrennweiten im Bereich 28-55 mm (alles auf Vollformat gerechnet) so beliebt sind und warum 50 mm die langweiligste und deswegen beste erste Festbrennweite ist, erkläre ich in diesem Beitrag. 50 mm in der Landschaftsfotografie   Welche Festbrennweite kaufen? Die ersten Kameras kauft man meist mit dem Kit-Objektiv. Mit den ersten Fotos kommt dann schnell das Gefühl auf, dass diese nicht so viel anders aussehen, als Handyfotos und der Wunsch nach einer Festbrennweite für "bessere Fotos" wächst. Ein 50 mm Objektiv ist dabei meine Empfehlung für den Einstieg. Bei einer APS-C Kamera wie der Sony A6300, Canon 80D oder Nikon [...]

Testbericht Sony RX100 V – Review

"Schau Dir bitte das Cover sehr genau an, das macht mir noch Sorgen.", schreibe ich an Susanne, unsere Designerin vom ZIELFOTO-Magazin. Sie hat den Probedruck von der aktuellen Ausgabe von der Druckerei erhalten und das Cover ist mit der Sony RX100 M5 aufgenommen von Richard Puhl. Reicht die kleine schwarze für einen DIN A4 Ausdruck im 80er Raster? Zumal wir es vom Querformat ins Hochformat geschnitten haben, die Datei also deutlich verkleinern mussten. Erster Check der Proofs: sehr positiv‼ Cover kommt sehr gut‼ Auch die Kartensind gut, hatte befürchtet, dass die einen Magenta-Ton haben, haben sie aber nicht. Morgen schaue ich das Ganze nochmal bei Tageslicht an.     Für mich seit Jahren die beste Kamera: Die Sony RX100 Die perfekte Reisekamera? Habe ich bereits in der Vergangenheit gefragt und die RX100 genannt. Machen wir uns nichts vor, die meisten Fotos, die wir auf Instagram und Co. sehen, könnten mit dem kleinen Wunderding erstellt worden sein. Sie erlaubt volle [...]

Februar 4th, 2018|Kategorien: Fotoausrüstung|Tags: , , |

Kauftipps für Portrait-Objektive

Portrait-Objektive können sehr teuer sein und nicht immer ist ersichtlich, warum ein 85 mm Objektiv  400 EUR kostet und ein anderes 1600 EUR. Worauf es beim Kauf ankommt und warum das Kit-Objektiv manchmal ausreicht und manchmal völlig fehl am Platz ist erkläre ich in diesem Beitrag. Mit Portrait meine ich hier alles wo eine Person das Bild ausfüllt. Egal ob es ein Headshot oder ein Ganzkörperportrait ist. Portrait Bokeh am Canon 135 mm Objektiv   Was ist ein Portrait-Objektiv? Natürlich kann man mit jedem Objektiv Portraits machen. Auch ein 24mm Portrait kann interessant sein. Meist meint man aber ein leichtes Tele. Es hat einen Grund, warum 85 mm bzw. 135 mm Objektive so beliebt sind: Die Schädelform wirkt meist besonders attraktiv und man kann den Hintergrund besonders schön darstellen. Auch sind die Objektive häufig leicht und nicht allzu teuer (relativ gesehen). Ein 70-200 f2.8 ist flexibler, aber auch grösser, teurer und eben nicht so lichtstark. Outdoor Portraits [...]

Januar 21st, 2018|Kategorien: Fotografieren Lernen, Portrait, Testbericht|Tags: , , |

Kauftipps für Ultraweitwinkel-Objektive

Als Landschaftsfotograf ist das Weitwinkel-Objektiv sicherlich das wichtigste Werkzeug - und häufig eine grössere Investition. Worauf man beim Kauf achten sollte und was überhaupt ein gutes Weitwinkel-Objektiv ausmacht, das erkläre ich in diesem Beitrag. Mehr Tipps für den Einsatz von Objektiven gibt es hier im Blog. Samyang 12 mm Objektiv an Sony A6300   Das Weitwinkel-Objektiv: Lichtstark oder leicht? Objektive gibt es häufig in zwei Stufen der Lichtstärke. Bei Weitwinkeln meist eine F4-Version und eine mit F2.8. Das F2.8 kostet deutlich mehr und ist viel grösser und schwerer. Der Preis sagt dabei nicht zwingend etwas über die Qualität aus. Das Canon 16-35 F4 hat z.B. bei F4.0 deutlich sichtbar schärfere Ränder als die F2.8 Version. In der Landschaftsfotografie braucht man die F2.8 (oder F4) fast nie. Lediglich wenn man Astrofotografie betreiben möchte, dann wird das ein Thema. Aber sobald der Mond ein paar Prozent Größe hat, ist genügend Licht für eine Langzeitbelichtung bei F5.6 aufwärts. Dazu kommt, dass ein [...]

Januar 7th, 2018|Kategorien: Fotoausrüstung, Testbericht|Tags: , |

Kameras 2018 – meine Prognosen

Für Fotografen und Kamera-Junkies war 2017 ein spannendes Jahr, in dem viele interessante Modell herausgekommen sind. Was ich in 2018 erwarte und welche Kameras ich mir wünsche erzähle ich in diesem (nur halb ernst gemeinten) Blogbeitrag. Vollmond in Zürich (Sony A6000) Sony, Nikon, Canon - Welche Neuerungen kommen 2018? In 2017 wurde die Vollformat-Serie auf ein sehr hohes Niveau gehoben. Besitzer einer Sony A9 oder Nikon D850 (Testbericht) dürfen sich über einen aussergewöhnlich guten Autofokus, einen hohen Dynamikumfang und gutes Rauschverhalten bei hohen ISO-Werten freuen. Filmen in 4K ist längst Standard, nur die Preise sind noch auf einem Niveau, dass für den Massenmarkt zu hoch ist. Und im Massenmarkt liegen Marktanteile und Margen, insbesondere über Zubehör. Der Marketingleiter von Sony wird sich doch die Finger danach lecken, dass wir uns neue Akkus kaufen, die sie in den neueren Kameras verbauen. Ich habe zwei alte Sonys und wahrscheinlich inzwischen ein Dutzend Akkus. In allen Rucksäcken liegt einer für den [...]

Dezember 27th, 2017|Kategorien: Fotoausrüstung|Tags: , |

LoupeDeck Spezialtastatur für Lightroom

Die Bedienung von Lightroom ist sehr effizient, wenn man die vielen Funktionen erstmal ins Stammhirn bekommen hat. Dennoch schreien wir alle nach noch mehr Effizienz. Die Spezial-Tastatur LoupeDeck versucht genau das: Einfachere und schnellere Bedienung von Lightroom zu ermöglichen. Das Besondere daran ist, dass man physikalische Drehregler hat und durch die Haptik sehr schnell - oder sehr fein arbeiten kann. Disclaimer: Die Tastatur wurde mir zur Verfügung gestellt. Im Youtube-Review zeige ich das LoupeDeck im Einsatz:   LoupeDeck für Lightroom in der Praxis Die Tastatur sieht gut aus und passt optisch zu meinen iProdukten. Sie ist allerdings aus Plastik gefertigt und nicht aus Aluminium. Optisch fällt lediglich das lange Kabel negativ auf, eins der wenigen, die noch auf meinem Schreibtisch liegen. Das LoupeDeck bietet eine grosse Anzahl Dreh-Regler für die gängigen Bearbeitungsschritte in Lightroom. Schatten aufhellen, Lichter senken, Kontrast erhöhen, die Farben anpassen oder mal schnell durch ein paar Presets schalten, alles per Knopfdruck verfügbar. Dabei kann [...]

Dezember 17th, 2017|Kategorien: Fotoausrüstung, Testbericht|Tags: , |

Weihnachten 2017 – das kaufe ich mir

Weihnachten ist für mich eine Ausrede, mir ein paar Dinge zu kaufen, denen ich sonst widerstehen könnte. Was 2017 bei mir im Dezember eintrifft, erzähle ich in diesem Blogbeitrag.   Blaue Stunde in Zürich vor Sonnenaufgang   Film und Foto Zubehör Neu in meinem Fotoregal ist das 16mm Sigma für Sony. Damit filme ich aktuell meine Youtube Videos. Einen Testbericht gibt es, wenn ich das Objektiv ein paar Wochen im Einsatz hatte. Sinn macht es für mich eigentlich nicht. Es hat keinen Bildstabilisator und meine Sony A6300 hat auch keinen, also kann ich nur statisch filmen damit. Zum Fotografieren fällt mir auch nach einer Woche noch nichts ein, für das ich auf 16mm F1.4 bräuchte. Für Sterne nicht weit genug, für Portraits zu weit, für Landschaft sowieso unsinnig. Immerhin: Das Objektiv macht offensichtlich schöne Sonnensterne. Das ist doch Kaufgrund genug, oder? In meinem Büro hängen neu zwei Schallabsorber CLASSIC PRO. Den Tipp habe ich von Camera Cave aus Berlin. [...]

Dezember 10th, 2017|Kategorien: Fotoausrüstung|Tags: |

Landschaftsfotografie – Lightroom Preset Gratis Download

Mein Landschaftsfotografie - Lightroom Preset gibt es Gratis zum Download. Erstellt für die aktuelle Lightroom Classic CC Version: Download. Das Template ist eine gute Ausgangsbasis für die individuelle Nachbearbeitung in der Landschaftsfotografie. Es setzt Kontrast, Objektivkorrektur und schärft pauschal. Wie immer gilt: Für optimale Bedingungen muss man entsprechend manuelles Fein-Tuning machen.  

Dezember 6th, 2017|Kategorien: Landschaftsfotografie|Tags: , |

Testbericht Tamron 100-400 mm Objektiv – Review

"Ich hatte das Tamron 150-600 mm, aber das war mir einfach zu schwer!" Mit Mel Weber bin ich auf dem Pilatus bei Luzern unterwegs. Sie hat ihr Canon 100-400 dabei, ich das neue Tamron 100-400 mm. Das Objektiv versucht das ewige Dilemma zu lösen, dass wir Fotografen möglichst viel Zoom für wenig Gewicht/Geld haben wollen. Glas wiegt nun einmal und daher ist ein Objektiv in dieser Grösse nur bedingt lichtstark (F4.5 - 6.3). Dank dem Bildstabilisator kann man das aber ein wenig umgehen. Der Testbericht Tamron 100-400 mm Objektiv zeigt, was in ihm steckt. Disclaimer: Das Objektiv ist ein Prototyp und Leihgerät von Tamron.   Tierfotografie mit dem Tamron 100-400 mm Objektiv Vorausgesetzt man hat entweder genügend Licht oder ein Tier, dass sich nicht viel bewegt, dann hat man mit 400 mm viel Reserve, insbesondere an einer APS-C Kamera. Der Autofokus ist schnell und zuverlässig. Auch in Gegenlicht-Situationen, die ich zum Sonnenaufgang besonders schätze. Im Jura in der Schweiz [...]

Dezember 4th, 2017|Kategorien: Fotoausrüstung|Tags: , |

Die beste Brennweite für Portraits – Ausprobiert!

Mit der Brennweite kann man die abgebildete Kopfform verändern. Ein Headshot bei 50 mm sieht schmaler aus, als bei 400 mm. Hat man diesen Zusammenhang verstanden, dann kann man Portraits erstellen, die der Person "mehr schmeicheln". Wir haben es ausprobiert und zeigen hier die Unterschiede. Der wichtigste Tipp wäre aber natürlich: Ausprobieren! (#trittVorsSchienbein). Die hier gezeigten Fotos sind mit der Canon 6D aufgenommen und unbearbeitet (Vignette in Lightroom gesetzt). Disclaimer: Das Tamron 100-400mm ist ein Prototyp und noch nicht das Serienmodell. Es ist ein Leihgerät von Tamron Deutschland.     Das beste Objektiv für Portraits: Ein Tele Pauschal kann man sagen: Je mehr Zoom, desto flacher wirkt der Kopf - und damit breiter. Fällt der Unterschied bei 85 mm vs. 135 mm noch nicht so auf, so wird es deutlicher bei 400 mm. Portraits bei 85mm und 135mm     Portrait mit dem Tele-Objektiv   Portraits mit Weitwinkel-Objektiv machen das Gesicht dünn Der Vergleich [...]

Backup Strategie für 4K Video Workflow

Archivierung, Backup und Workflow für Videobearbeitung mit 4K Video-Material. Mit dem konsequenten Wechsel auf 4K Video kommen neue Probleme: Meine Backup Strategie für Fotografen ist auf 200.000 Fotos ausgelegt - aber nicht auf das konstante Arbeiten mit 30 TB Daten. In diesem Artikel erläutere ich meine aktuelle Strategie für Backup und Workflow mit 4K Videos (Stand November 2017).   4K Video Workflow mit Backup Strategie Meine Youtube Videos erstelle ich schon seit rund zwei Jahren in 4K. Bislang habe ich die meisten Dateien aber nach dem Upload gelöscht. In dem Artikel zum Backup für  Fotografen beschreibe ich, wie ich bislang vorgegangen bin. Seit Herbst 2017 hebe ich die Video-Dateien aber überwiegend auf und verwende sie auch wiederholt als B-Roll in neuen Videos. Das steigert die Qualität meiner Videos deutlich, da ich sie viel kurzweiliger machen kann. Wenn ich in einem Video zu Stativen sage "ich wandere häufig stundenlang durch die Alpen", dann zeige ich jetzt eine Drohnenaufnahme, die mich beim Wandern [...]

November 8th, 2017|Kategorien: Beruf Fotograf, Beruf Youtube, Fotoausrüstung|Tags: , |

Portrait-Workshops in Deutschland

"Klaus, wir sind am arbeiten!" Immer wieder müssen wir uns daran erinnern, dass wir nicht auf Klassenfahrt sind, sondern am Arbeiten. Auf unserer Portrait-Workshop-Tournee im Oktober 2017 sind wir von Bad Reichenhall über München, Nürnberg, Halle und Hannover nach Berlin gefahren. Dabei haben wir in einem alten Sägewerk fotografiert, im Fotostudio, im Autohaus, in einem ehemaligen Kino, Outdoor und in Luxus-Hotelzimmern. So vielseitig wie die Locations waren daher auch die Tage. Unsere Workshop-Teilnehmer konnten sich aussuchen, welche Art Fotografie sie am meisten interessiert. Dass Schöne Frauen und Autos ziehen ist dabei natürlich nicht verwunderlich und so war das Audi-Zentrum in München bereits am ersten Tag ausgebucht. Anny im Audi in München (Klaus Reinders)   Was möchtest Du heute lernen? Die Vorstellungsrunde am Beginn der Workshops geht immer mit der Frage danach los, was der Teilnehmer mitnehmen möchte. Klaus und ich haben ein grobes Programm für die einzelnen Tage vorgesehen, immer angepasst an die Location. Da ist aber viel [...]

Ausrüstung Fotografieren mit Blitz für Workshop 2017

Die Fotografieren lernen mit Blitz Workshop Tournee im Oktober 2017 zusammen mit Klaus Reinders startet diese Woche. Wir haben eine Serie an Studios gemietet und da weiss man nie, was einen erwartet, also bringen wir jeweils unsere Blitz-Favoriten mit. Er den Koffer mit den grossen Dingen, ich den Rucksack. Was da alles rein geht, zeige ich Dir in diesem Beitrag. Die Links sind Affiliate Links zu Amazon, das bedeutet, dass ich ein paar Cents abbekomme, wenn Du darüber etwas kaufst. Für Dich wird das Produkt nicht teurer.   Foto-Ausrüstung für Portraits mit Aufsteckblitz Filmen werde ich mit der GH5 und Fotografieren mit der Nikon D850 (Leihgerät, siehe meinen Testbericht). Dabei das 85mm 1.8 (hier nicht zu sehen) und das 20mm 1.8 (Leihgerät). Die Handschlaufe nutze ich an allen "grösseren" Kameras seit Jahren: http://amzn.to/2vfVYaE Ein Reflektor, z.B. von Neewer, inkl. Diffusor darf nie fehlen. Ich habe diverse Grössen. 1m ist ein guter Allrounder: http://amzn.to/2yrb8z3 Als Blitze nehme ich zwei Godox Blitze und die [...]

Oktober 18th, 2017|Kategorien: Blitzfotografie, Fotoausrüstung|Tags: , , |

Nikon D850 – Die 5 besten Funktionen

Mit der Nikon D850 bin ich seit mehreren Wochen unterwegs. Seit dem Testbericht habe ich den Agile Leadership Day in Zürich fotografiert – eine Konferenz mit 800 Teilnehmern. Auf Rügen waren wir privat unterwegs, für mein Magazin habe ich Portraits erstellt und auch auf dem Landschaftsfotografie Workshop im Harz war sie dabei. Die meiner Ansicht nach besten Funktionen habe ich hier zusammengetragen. Rollei Alpha XL Stativ am Landschaftsfotografie Workshop im Harz     Autofokus der Nikon D5 in der Praxis Insbesondere auf der Konferenz ist mir der Autofokus noch mal sehr aufgefallen. Dunkler Saal mit schwarzen Wänden, Decke und Fussboden machen mir auf dieser Eventfotografie immer das Leben schwer. Bzw. machten mir es mir bislang. Im Einsatz hatte ich das Nikon 70-200 F2.8 Objektiv sowie das 20mm F1.8. Autofokus in der Event-Fotografie Der Sprecher der Keynote rennt regelrecht über die Bühne. Er spricht nach links gerichtet, denn wieder zum rechten Teil des Publikums. Blitzschnell verschiebe ich [...]

Nikon D850 Testbericht – Review

Die Nikon D850 ist die ultimative Kamera, die alles kann - und dennoch nicht die richtige für mich. Hoher Dynamikumfang, der Autofokus einer Profi-Sportkamera, schnelle Serienfolge und ein geniales Touch-Display. Nikon scheint mit der DSLR-Kamera alles richtig gemacht zu haben. Warum alle Fotografen davon schwärmen und wo das Haar in der Suppe liegt, liest Du in diesem Blogbeitrag. Wie immer bezieht sich mein Beitrag auf die Art, wie ich lebe und fotografiere. Ich erläutere meine Gedankengänge, so dass Du Dir eine eigene Meinung bilden kannst. Auf Youtube erarbeite ich gerade ein ausführliches Review mit vielen Fotos, behind the scenes, etc.

September 21st, 2017|Kategorien: Beruf Fotograf, Fotoausrüstung|Tags: , |