Home/Fotografieren Lernen/Studio Fotografie

Studioblitz oder Aufsteckblitz – Was soll man kaufen?

Studioblitz oder Aufsteckblitz, diese Frage stellt sich vielen Fotografen in der Portrait-Fotografie früher oder später. In diesem Blog-Beitrag führe ich die grössten Vorteile und Nachteile auf und schildere, welche Blitze ich für welche Fotografie-Einsätze verwende. Dieser Artikel aus dem Januar 2017 greift die neuen Möglichkeiten auf, die wir in den letzten 2-3 Jahren erhalten haben. Viele der hier vorgestellten Produkte waren "früher" nicht verfügbar oder unerschwinglich für Hobby Fotografen. Die Produktlinks sind Affiliate Links zu Amazon.   Aufsteckblitze: Die Grössten Vorteile Gute Aufsteckblitze für die Portrait-Fotografie bekommt man schon ab 50 EUR. Ich arbeite primär mit Yongnuo 560 III Blitzen an Canon, Nikon und Sony Kameras. Sie sind leicht zu transportieren, man hat keine Kabel im Weg liegen und wenn man mehrere Blitze kombiniert, dann hat man sehr viel Power für Indoor-Portraits. Sie haben einen Funkempfänger bereits eingebaut. Eine Liste mit von mir empfohlenen Blitzen und Zubehör gibt es hier im Blog. In meinem Buch Bewerbungsfotos im Wohnzimmer stelle ich [...]

Porträt Workshop Göttingen 12.03.2017 – AUSGEBUCHT

Porträt Fotografie Workshop im Fotostudio und Outdoor. Im März 2017 kommen wir nach Köln und Göttingen!  Klaus Reinders und ich bieten einen sehr abwechslungsreichen Workshop mit Tageslicht und Blitzfotografie an. Die ruhige Art von Klaus und sein markanter Moody-Style ist ein guter Kontrast zum Sergeant Stephan. Entsprechend hoch ist der Lerneffekt. Wir gehen ganz anders auf die Models ein, wir sprechen anders mit ihnen, wir posen anders. Nicht jeder Stil passt schliesslich zu jedem Fotografen. Und ganz wichtig: Wir sind zum Vergnügen da. Es wird immer viel gelacht auf den Workshops! (Janna - Porträt by Klaus)   Datum 12.03.2017 Uhrzeit Siehe unten Location Fotoatelier Koch Reinhäuser Landstr.156 (neben Esso) 37083 Göttingen Voraussetzung Die eigene Kamera im Manuellen-Modus bedienen können. Rudimentäre Blitz-Erfahrung ist erforderlich. Wenn Du den Inhalt meiner Blitzen-Einführungs-Playlist verstanden hast, dann bist Du parat (sonst vorher schauen :-) ) Ausrüstung Kamera mit Standard-Blitzschuh. Eine Festbrennweite ab 50mm oder ein 70-200mm Zoom oder vergleichbar (für Freistellen). Ideal: 85mm 1.8 oder [...]

Dezember 20th, 2016|Categories: Fotografie-Workshop, Fotografieren Lernen, Studio Fotografie|Tags: |

Die 7 Stufen des Fotografieren lernens

Wir fangen meist mit dem Handy an zu fotografieren. Unsere Mama und die Freundin geben uns auf Facebook Likes und wir denken "Wenn ich doch nur eine richtige Kamera hätte!" Dann kaufen wir eine Kompaktkamera. Der Discounter um die Ecke hat uns ein Angebot gemacht, dass wir nicht ablehnen können. Mann! Die ist aber auch kompliziert! Blende? Verschlusszeit? ISO? Ich will doch nur fotografieren! Wir fangen an Bücher zu lesen und Youtubes zu schauen. Goldener Schnitt, Grundlagen des Posens und Calvin Hollywood erklärt uns, wie Photoshop funktioniert. Bald erstellen wir unser erstes Composing. Irgendwann kommt dann eine DSLR ins Haus. Ab jetzt beantworten wir die Frage nach unserem Hobby mit einem selbstbewussten "Ich bin Landschaftsfotograf!" Als uns die DSLR zu schwer wird, kaufen wir eine Systemkamera - an die wir dann unsere alten Objektive montieren. Autofokus wird eh überschätzt, wir haben jetzt doch Focus Peaking! Als richtiger Fotograf fotografieren wir nur [...]

400 Portraits am Tag – Lektionen aus dem Massengeschäft

Event-Fotografie ist immer Massen-Fotografie. Insbesondere, wenn man einen Stand an einer Messe mit 30.000 Besuchern hat. Hier ein paar Dinge, die man in der Vorbereitung und Durchführung beachten sollte. Die Tipps sind unabhängig davon, ob die Gäste sich mit Anzug und Krawatte oder Cosplay Kostümen verkleidet haben. (Gemeinsame Auswahl eines Fotos) Gut ist gut genug Das wichtigste ist es, zu akzeptieren, dass man gute Fotos macht, aber nicht sehr gute. Wir fotografieren für einen guten Zweck (Kampf gegen Malaria) und wollen daher möglichst viele Leute fotografieren. Wir hatten Donnerstag knapp 400 Leute am Stand. Auf 9 Stunden gibt das meist nur 2-3 Minuten, um eine Gruppe zu fotografieren, Fotos zu bewerten, sie zahlen zu lassen und die Lichter zu korrigieren. Offensichtlich kann man da nicht das gleiche Ergebnis erreichen, wie bei einem 90 Minütigen Solo-Termin. Halbwegs grade ist grade genug. Ein wenig Licht und Schatten ist gut genug, es muss nicht jedes Spitzlicht sitzen. (Unser Stand in den 20 Minutes, [...]

Akt mit Rennrad – Behind the Scenes

Das Rennrad Foto kam besonders gut bei euch an, daher hier ein kleiner Einblick in die Entstehung und das Making Of. Das Foto lag schon sehr lange in meiner To-Shoot-Ideen-Liste und hat auf das richtige Model gewartet. Als S. also sagte, sie möchte etwas nicht 08/15 machen, etwas sportliches, habe ich ihr dies vorgeschlagen. Mit rotem Kopf und drumherum drucksend. MICH machen Akt-Fotos immer viel mehr nervös, als die Damen :-) Die Idee zu dem Foto kommt von Peter Coulson Photographer. In seiner Variante hat das Model aber Ballett-Schuhe an. Das macht für mich jedoch keinen Sinn, da ich den Zusammenhang nicht sehe. Statt dem Model Velo-Schuhe oder High Heels anzuziehen, haben wir uns für Barfuss entschieden. Warum wirkt das Foto so gut? Ja, das Licht ist gut und ja, Schwarzweiss passt hier gut. Und ja, sie ist durchtrainiert und ich habe sie so gestellt, dass die Muskeln und die Schlankheit gut rüber kommen. Das ist aber nicht alles. Wie [...]