„17kg! Warum wiegt mein Fotorucksack immer noch 17kg, wenn ich doch eine ‚leichte‘ Systemkamera habe?“ fluche ich, als ich den Rucksack an der Bergbahn schultere und zum Wanderwegweiser marschiere. Was neben der Kamera noch so alles in meinem Rucksack oder auf meinem Fotoschrank liegt, erfährst Du in diesem Blogbeitrag.

Ausrüstung für Landschaftsfotografie

Ausrüstung für Landschaftsfotografie

 

Muss man Original Akkus für Sony, Canon und Nikon kaufen?

Original Akkus sind teuer. Andererseits liest man immer wieder von explodierenden Billig-Akkus und in den Amazon Rezensionen wird kräftig geschimpft, dass Akkus nicht die gleiche Ladekapazität hätten, wie die Originalen. Wie üblich gilt hier: Ein wenig schauen und abwägen. Wer lediglich einen Zweitakku benötigt und die Kamera 4 Jahre benutzt, der wird mit einem Original wahrscheinlich sicherer und einfacher fahren. Wer, wie ich, schon mal ein halbes Dutzend Sony Akkus im Fotorucksack hat, der überlegt zweimal, den hohen Preis zu zahlen.

Selbst verwende ich fast ausschliesslich Akkus von Drittherstellern. Hier ein paar der Akkus, die ich in der Vergangenheit gekauft habe – ohne Gewähr, dass sie auch heute noch gute Qualität liefern! Für mich sind keine Unterschiede zwischen Original und Kopie erkennbar, aber ich habe das auch nie nachgemessen. Bei Sony kommt hinzu, dass ich die Ladeschalen nutze, statt in der Kamera zu laden. Meiner Meinung nach ein Unding, dass keine mehr mitgeliefert wird. Häufig bin ich mit einer Sony am Arbeiten, während ein Ersatz-Akku in der Ladeschale liegt.

 

Fernauslöser und Auslöser für Timelapse-Fotografie

In dem Blogbeitrag Fernauslöser für die Sony A6000 / A6300 / A7II habe beschrieben, welche Auslöser ich für diese Kameras verwende. Die gleichen Auslöser verwende ich auf für meine Cnaon 6D und Nikon D750 – einfach mit anderem Adapter-Kabel.

Fernauslöser an Sony A6300 und A6000

Fernauslöser an Sony A6300 und A6000

 

Stativ für Landschaftsfotografie und Fotostudio

Am Stativ zu sparen halte ich für falsch. Mein ältestes ist 12 Jahre alt. Ein Gitzo Basalt, dass ich wahrscheinlich auch in 10 Jahren noch mit in den Urlaub nehmen werde. Die beste Kamera nützt nichts, wenn die Landschaftsfotos verwackelt sind. Und weil man auf einem Bein nicht stehen kann, empfehle ich mittelfristig zwei zu kaufen: Ein sehr leichtes für unterwegs und ein robustes für die Touren mit dem Auto / daheim.

Ich benötige Stative für sehr unterschiedliche Arbeiten. Meine Youtube Filme drehe ich häufig bei mir im Wohnzimmer. Da spielt das Gewicht keine Rolle, da brauche ich einfach ein Stativ, dass die Kamera auf Kopfhöhe bringt. Ich verwende das SIRUI N-3004X Master Drei-/Einbeinstativ (Alu, Höhe: 175cm, Gewicht: 2,33kg, Belastbarkeit: 18kg). Das Stativ verwende ich immer dann, wenn mir Gewicht keine Rolle spielt, oder ich die Arbeitshöhe oder Stabilität benötige. Es gibt das Stativ in einer Carbon-Variante. Das ist dann deutlich teurer und da ich zwei sehr gute, leichte Stative habe, ist mehr Gewicht hier für mich besser. Schwerer heisst auch immer stabiler. Ich bin viel in den Alpen unterwegs und dort ist es eigentlich immer windig.

Mein Sirui Stativ im Wasser

Mein Sirui Stativ im Wasser

Mein Wander-Stativ ist aus der Gitzo Mountaineer Serie. Extrem teuer, aber wieder: Habe ich seit 4 Jahren und es ist trotz etlicher harter Bergtouren wie neu. Alle meine Top-Landschaftsfotos aus diesem Jahr habe ich damit gemacht.

Wer viel am Meer fotografiert, sollte sich überlegen, ein entsprechendes Stativ zuzulegen. Salzwasserfeste Stative sind zwar teurer, lohnen mittelfristig aber evtl. Unser klares Bergwasser hat meinen Stativen bislang noch nicht geschadet.

helm-stativ-fotorucksack-bern

Häufig bin ich mit zwei Stativen unterwegs: Zum Filmen und Fotografieren

So transportiere ich meine Kameras im Rucksack

Als Landschaftsfotograf in Bern bin ich viel beim Wandern, Klettern oder auf Skitouren unterwegs. Dafür nehme ich keinen speziellen Fotorucksack, sondern, je nach Einsatzbereich, einen entsprechenden Rucksack. Meistens meinen Deuter ACT Lite, zu dem ich einen Testbericht im Outdoor Blog geschrieben habe. Kamera und Objektive schütze ich dann meist mit Neopren Hüllen in der entsprechenden Grösse. In diesem Youtube Video stelle ich die Taschen vor:

 

 

Die beste Handschlaufe für DSLR und grosse Systemkamera

Auf meine Handschlaufe (siehe das Foto von der Nikon im Wasser) werde ich häufig angesprochen. Ich verwende sie seit vielen Jahren und habe sie an den meisten Kameras dran. Günstig, robust, bequem. Damit kann ich auch mal eine Canon 6D mit 70-200 F2.8 am Handgelenkt baumeln lassen.

 

Speicherkarten

Welche Speicherkarten ich nutze, habe ich in diesem Blogbeitrag beschrieben.

 

Blasebalg und Putztücher

Immer in meinem Rucksack ist ein Blasebalg (2008 gekauft) und ein Putztuch. Teils nehme ich da Mikrofasertücher vom Aldi, in allen Rucksäcken habe ich dazu ein Brillenputztuch.

 

Info: Die Links zu Amazon sind Affiliate Links.