Home/Gastbeiträge für das ZIELFOTO-Magazin – So funktioniert es

Gastbeiträge für das ZIELFOTO-Magazin – So funktioniert es

Das ZIELFOTO-Magazin lebt von der Community der Fotografen im deutschsprachigen Raum. Sowohl Fotospots, als auch Fotos werden teilweise von Hobbyfotografen aus der Region geliefert. Mit dem Magazin bieten wir Dir eine Möglichkeit, Deine Fotos in hochwertigem Druck in einem Magazin zu präsentieren. Wenn Du Dich einbringen möchtest, dann findest Du hier alle Informationen dazu.

 

Du möchtest Fotos für das Magazin liefern

Das Magazin soll nicht ein „Best of Stephan“ sein, sondern Lust zum Fotografieren an schönen Orten machen. Daher sind Fotos die den Fotospot zeigen evtl. interessanter als das eigentliche Zielfoto. Auch sind häufig Fotos aus allen Jahreszeiten interessant oder bei verschiedenen Wettersituationen. Das kann nur jemand liefern, der vor Ort wohnt – oder einfach Glück hatte.

Zürich bei Sonnenaufgang: Die Limmat am See

Zürich bei Sonnenaufgang: Die Limmat am See

Vor und während der Erstellung der nächsten Ausgabe rufe ich daher Ideen und Beiträge auf, meist auf Facebook. Die Auswahl erfolgt überwiegend mit subjektivem Bauchgefühl. Bitte habe Verständnis, dass wir nicht alle Beiträge verwenden können 🙂

Wir drucken im 80er Raster und benötigen die Fotos mit 406 dpi – oder am besten in maximaler Auflösung. Dann hat die Designerin genügend Möglichkeiten das Foto zu platzieren. Keine Angst, Du bekommst natürlich einen Vertrag mit uns und Du bleibst immer der Urheber des Fotos. Du überträgst uns die Nutzungsrechte für die Verwendung im Magazin und der Werbung dafür (also z.B. diesen Blogbeitrag). Wir dürfen Deine Fotos nicht weiterverkaufen und würden das auch nie machen. Der Vertrag dient uns zudem als Sicherheit, dass Du wirklich der Urheber bist und keine Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Personen erkennbar sind, muss eine schriftliche Erlaubnis dieser Personen vorliegen.

Eine Bezahlung können wir aktuell nicht bieten, aber natürlich wirst Du auf Wunsch mit Namen und Webseite genannt und bekommst ein Magazin zugeschickt!

Mit Philipp Zieger unterwegs im Elbsandstein

Mit Philipp Zieger unterwegs im Elbsandstein

 

Du möchtest beim Magazin helfen

Du kennst Dich bestens im Schwarzwald, an der Nordsee oder in Österreich aus? Wir sind dankbar für Tipps! Die Zusammenarbeit kann auch eine gute Gelegenheit sein, mal mit mir zusammen auf Fototour zu gehen. Mit Philipp Zieger aus dem Elbsandstein z.B. war ich schon öfter unterwegs. Das macht immer riesig Spass und beide haben etwas davon. Natürlich kann ich Dir auf Social Media viel Aufmerksamkeit bieten. Wenn Du ganze Berichte lieferst, dann können wir Dir auch eine Aufwandsentschädigung zahlen, kontaktier mich mit Deiner Preisvorstellung.

Du oder Deine Schwägerin arbeitet beim Tourismusverband? Betreibt ein Hotel das besonders gut für Fotografen geeignet ist? Oder Du hast Zugang zu Gebäuden in die man sonst eher nicht rein kommt? Auch dann freuen wir uns über einen Kontakt. Mit dem ZIELFOTO-Magazin möchten wir nicht nur Fotografen helfen. Vor allem möchten wir zeigen, wie schön Deine Region ist. Insbesondere der deutschsprachige Raum findet bei Fotografen viel zu wenig Beachtung. Das werden wir ändern 🙂

 

 

 

 

 

November 9th, 2017|Categories: Beruf Blogger, Beruf Fotograf, Beruf Youtube|Tags: |

13 Comments

  1. kontakt 12. November 2017 at 17:21 - Reply

    Hallo Stephan, ich fände es super etwas beitragen zu können. Wenn Du beispielsweise noch Bilder von Berchtesgaden bräuchtest, findest Du welche auf meiner Website felix-mittermeier.de direkt in der ersten Kollektion oben links.
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen 🙂
    LG Felix

    • kontakt 15. November 2017 at 18:43 - Reply

      Okay, das nehme ich dann mal als Nein. Naja, vielleicht nächstes Mal dann 🙂
      LG Felix

  2. Andreas Rößler 10. November 2017 at 6:29 - Reply

    Stephan, schütteln und weitermachen denn Typen wie Karl bilden nun mal das Leben ab. Es kann nicht nur nette und symphatische Menschen geben sondern immer auch bad guys! Deine Videos sind einfach Klasse und ich drücke schon die Daumen, dass Euer Haus bald steht und Du dann wieder mit voller Energie tolle Sachen aus der Lüneburger Heide bringen wirst.

  3. Christa Merhof 9. November 2017 at 13:27 - Reply

    Nett und ausgesprochen kurzweilig, dass Ihr Eure Argumente so offenherzig und ungeschminkt miteinander austragt. Quasi herb-männlich, aber irgendwie (trotzdem) sympathisch. Alles Gute und weiter viel Freude am Fotografieren! So ein schönes Hobby bzw Beruf…Ganz bei Euch, Christa

  4. Daniel Eßer 9. November 2017 at 10:04 - Reply

    Ahoi, auch wenn jetzt noch nicht offiziell gesucht wird?
    Empfehlenswert wäre auch das Schloss Sigmaringen auch wenn es nicht der Schwarzwald ist, aber nicht weit entfernt.
    Auch nicht weit entfernt findet sich auch das Schloss Lichtenstein.
    Sofern Bilder der beiden genannten Orte erwünscht sind, werde ich diese gerne beisteuern.
    LG Daniel

    • Stephan Wiesner 9. November 2017 at 11:43 - Reply

      Merci Daniel, sind beide „auf der Liste“ 🙂

  5. Stephan Otto 9. November 2017 at 9:28 - Reply

    Wieder cool geschrieben – in der Heimt (bayerischer Wald) könnte ich vielleicht was beisteuern, wohne aber leider nicht mehr dort – um so mehr freue ich mich auf die im Video angekündigte Ausgabe für den Schwarzwald (hoffentlich im 3er Abo schon enthalten…), die dann mehr meinem jetzigen Zielgebieten näher kommt…
    Weiter so!

    • Stephan Wiesner 9. November 2017 at 9:36 - Reply

      🙂 Ja, Bayrischer Wald steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Kenne ich fast gar nicht und möchte ich unbedingt ändern. Mehrere Wanderbücher stauben schon seit Jahren bei mir im Regal 🙂

  6. karl mauk 9. November 2017 at 7:00 - Reply

    Helfen, damit ihr/du weiterhin Geld verdient!? Sorry, aber wer Inhalte liefert, sollte auch bezahlt werden. Oder verschenkst du deine Fotos für ein Projekt, wo der andere damit Geld verdienen? Aber du findest genug Verblendete, die Fame werden wollen.

    • Stephan Wiesner 9. November 2017 at 7:18 - Reply

      Lieber Karl,
      schön dass Du meinen Blog abonnierst. Du scheinst es zu schätzen, dass ich Gratis Content bereit stelle. Bitte. Mache ich gerne. Auch für Dich.
      In diesem Beitrag steht, dass ich für Beiträge im Magazin zahle. Im kommenden Magazin sind drei Bezahl-Beiträge enthalten. Einzelne Fotos bezahlen? Ich schlage vor, dass Du mal mit einem Berufsfotografen sprichst. Im Interview mit Ulf Schiller auf Youtube gibt er eine Idee, was man mit Fotos von z.b. der Bundesliga verdient (ein Torschuss bezahlt ein Bier, mehr nicht). Mit Fotos kann man kein Geld mehr verdienen, wenn es nicht eine Auftragsarbeit mit sehr spezifischem Content ist.

    • Richard Puhl 9. November 2017 at 8:26 - Reply

      Guten Morgen Karl,
      einer Deiner sogenannten „Verblendeten“ bin ich. Wenn Du keinen Vorteil darin siehst Deine Fotos in einem hochwertigen Fotomagazin umsonst drucken lassen zu können, dann kann ich das verstehen. Vielleicht hast Du ja andere erstklassige Möglichkeiten Deine Arbeiten als Künstler hochwertig einer breiten Masse zu präsentieren. Leider habe ich diese Möglichkeit nicht. Wenn alles gut läuft, werde ich als kleiner Hobby Fotograf, das Coverbild zu einer der nächsten Ausgaben beisteuern. Ein Magazin das zig tausendfach in Druck gehen wird und auf dem Cover irgendwo klein gedruckt mein Name als Fotograf stehen wird. Im Gegenzug für dieses Foto erhalte ich zwar keine Millionen auf mein Konto, aber ich habe die Möglichkeit ein bischen Werbung für meine Kunst zu machen und vielleicht verirrt der eine oder andere sich doch auf meine bescheidene Facebook oder Instagramseite, oder gar auf meinen Blog und hat Freude daran meine Bilder zu betrachten und meine Wanderberichte zu lesen. Ich empfinde das sowohl für Stephan als auch für mich als absolute Win-Win Situation.
      Grüsse aus dem Riesengebirge von einem der Verblendeten.

      • Stephan Wiesner 9. November 2017 at 8:30 - Reply

        🙂 Zigtausendfach ist unsere Auflage leider noch nicht Richard. Aber Dein Foto ist gut genug, dass es das verdienen würde. Wird Zeit, dass National Geographic bei Dir anklopft 🙂

    • Gerald S. 10. November 2017 at 5:12 - Reply

      Vielleicht sind wir ‚Verblendet‘ in deinen Augen, immerhin aber clever genug um zu erkennen, dass Stefan uns hunderte Videos und Blogbeiträge vollkommen gratis zur Verfügung stellt. Denk mal darüber nach. WIR fotogrsfieren in der Regel nicht zum Geldverdienen, es ist unser Hobby. Welch schönere Anerkennung könnte es geben, als die Auswahl eines eigenen Fotos für ein Magazin?

Kommentar verfassen