Startseite/Portraits mit Aufsteckblitz – Das E-Book

Portraits mit Aufsteckblitz – Das E-Book

Das E-Book zum Fotografieren mit Aufsteckblitz lernen. Portraits von der Familie, Freunden und Sportlern mit einfachen Mitteln fotografieren. Darum geht es in meinem neuen E-Book (PDF). Von der Vorstellung der Blitz-Fotografie-Ausrüstung, die ich selbst verwende, über die Unterschiede im Einsatz verschiedener Licht-Former wie Softbox vs. Durchlichtschirm hin zu einer Reihe abwechslungsreicher Setups. Viele kleine Tipps und Tricks helfen Dir, Licht gezielt zu setzen. Das Buch erscheint als E-Book (PDF) und nicht ein gedrucktes Buch, damit ich es Dir zu einem sehr fairen Preis anbieten kann. Die Details und Hintergründe erkläre ich in dieser Folge meines Fotografie-Podcasts.

Zum Shop

Auf 138 Seiten gibt es geballtes Praxis-Wissen zum entfesselten Blitzen mit Aufsteckblitz (Strobist). Egal, ob Du den Unterschied bei Portraits mit einem auf 45 Grad befindlichen Durchlichtschirm vs. Softbox verstehen möchtest oder einen MTB Fahrer im Sprung einfrieren. Farbfilter für Effekte oder für die Angleichung der Farbtemperatur vom Aufsteckblitz mit dem Umgebungslicht? Steht im PDF.

 

 

Portrait mit Durchlichtschirm

Die Blitz-Ausrüstung findest Du hier im Fotografie-Blog. Es sind die Blitze, Auslöser und Stative, die ich auch in der täglichen Praxis verwende. Ich bin gerne bereit, für Qualität zu bezahlen – aber nicht für Namen. Entsprechend verwende ich solide Ausrüstung, die man auch mal fallen lassen darf.

Aufsteckblitz erklärt

Aufsteckblitz erklärt

Zum Shop

4 Kommentare

  1. Thomas Bauer 16. Februar 2017 um 20:25 Uhr - Antworten

    Ich habe mir das Buch gestern geholt und es mir heute in aller Ruhe zu Gemüte geführt.
    Wenn man, so wie ich das mache, deine Tutorials schon länger auf YouTube verfolgt, findet man im Buch nichts wirklich Neues. (Bei deinem Video-Pensum ist das auch nicht verwunderlich). Das habe ich beim Kauf des Buches aber auch gar nicht erwartet.
    Bekommen habe ich das, was ich mir vorgestellt und gewünscht habe: Eine kurze, knackige und trotzdem umfassende Anleitung bzw. Erklärung. Gewissermaßen, die Zusammenfassung etlicher Stunden Videomaterial zum schnellen Nachschlagen als Immer-Dabei-Variante.
    Einerseits habe ich durch die vielen Links auf Videos und Blog-Beiträge die Möglichkeit, gezielt tiefer in bestimmte Themen einzutauchen und andererseits lässt du viel Raum für eigene Gedanken und Überlegungen bei der Umsetzung. Gerade deswegen finde ich es auch gut, dass du nicht haarklein bestimmte Setups skizziert hast. Es macht Spaß und ist verständlich deine Erklärungen zu lesen, warum etwas so ist bzw. warum es genau diese Wirkung hat. Gleichzeitig, jedenfalls geht es mir so, macht es Lust auf die praktische Umsetzung. Aber das ist ja eine deiner Stärken: zu nerven, bis man es selbst ausprobiert hat. Womit du natürlich völlig recht hast.
    Also, danke für das Buch und um es mit deinen Worten zu sagen: Ich hör jetzt auf zu labern und geh ein bisschen blitzen.

    • Stephan Wiesner 16. Februar 2017 um 20:37 Uhr - Antworten

      Danke für das tolle Feedback Thomas. und jetzt Hände von der Tastatur und ran an die Yongnuos! 🙂

  2. Jürgen Schnick 15. Februar 2017 um 21:48 Uhr - Antworten

    Ich habe es schon einmal durchgelesen und fange jetzt an, alles Schritt für Schritt umzusetzen. Und genau dafür ist das Buch super geeignet. Leicht verständliche Anleitungen mit jeder Menge Tipps aus der praktischen Erfahrung. Ich freu mich schon richtig drauf, die einzelnen Sets auszuprobieren und zu variieren. Daumen hoch!

    • Stephan Wiesner 16. Februar 2017 um 6:33 Uhr - Antworten

      🙂 Viel Spass damit Jürgen!

Kommentar verfassen