Grauverlaufsfilter sind was für alte Männer und Verkäufer

Es ist 5:20, als wir am Bergsee ankommen. Im Wasser sehe ich bereits zwei Stative stehen, Timelapse-Aufnahmen sind am Laufen. Als wir um die Ecke zum Wunsch-Spot kommen, sehe ich dort zwei junge Fotografen bei der Arbeit. Wirklich am Arbeiten. Mal bis zu den Knien im kalten Wasser, dann wieder am Ufer, mehrfach den Standort ändernd. Der eine montiert gerade einen Verlaufsfilter und flucht „Billiges Zeugs! Also sauteuer, aber billig gefertigt. Schon zerkratzt der F... Filter!“ Ich schaue mir den See in Ruhe an, halte einige Male die Kamera vors Auge und wähle dann meinen Spot und mache ... erstmal gar nichts. Die Sonne ist noch nicht dort, wo ich sie haben möchte.   Grauverlaufsfilter an Sony Click-Baiting nennt man das Sorry wegen dem reisserischen Titel, aber er hat gewirkt, oder? :-) Jetzt zurück zum Sachverhalt.   Wer Verlaufsfilter empfiehlt, der... Mit dem Testbericht zum Tamron 15-30 Objektiv kamen viele Fragen, welche Filter ich denn dafür verwende und Verwunderung, [...]